Heino entert Heavy-Metal-Festival

31. Juli 2013, 12:27 Uhr

Die Metamorphose vom Schlagersänger zum Rockstar scheint vollendet: Nachdem Heino Anfang des Jahres Songs von den Ärzten und Toten Hosen eingesungen hat, soll er nun in Wacken auftreten.

Wacken, Heino, Festival

©

Als Heino Anfang des Jahres eine Platte veröffentlichte, auf der er Songs von Rockbands wie den Ärzten, den Sportfreunden Stiller, den Toten Hosen oder Rammstein coverte, stieß das bei den betreffenden Musikern nicht unbedingt auf große Begeisterung. Hosen-Frontmann Campino bezeichnete den blonden Sänger sogar als "das Aushängeschild der deutschen Hässlichkeit".

Doch derartige Kritik war kein Hindernis für den Erfolg: "Mit freundlichen Grüßen" eroberte die Spitze der Charts - und wurde Heinos erste Nummer eins in seiner knapp 50-jährigen Musiker-Laufbahn. Da mögen die arrivierten Rockstars noch so murren: Der Ausflug in die Rockszene hat sich für den früheren Schlagersänger eindeutig gelohnt.

Heino im Duett?

Und Heinos Feldzug quer durch die Musiklandschaft scheint noch nicht abgeschlossen zu sein. Offenbar bläst der blonde Barde nun zum Angriff auf die nächste Bastion: die Heavy-Metal-Szene. Er plant, am Donnerstagabend zusammen mit Rammstein beim Wacken Open Air aufzutreten. Das berichtet bild.de. Zusammen mit Sänger Till Lindemann soll Heino ein Duett singen: den Rammstein-Hit "Sonne", der bereits auf der Erfolgsplatte "Mit freundlichen Grüßen" enthalten war.

Bislang gibt es keine offizielle Bestätigung. Weder vom Rammstein-Management, noch vonseiten des Festivals. Und auch Heino gibt sich geheimnisvoll: "Ich weiß noch nichts sicheres", ließ er verlautbaren.

Was dafür spricht, dass es zum Aufeinandertreffen dieser ungleichen Künstler tatsächlich kommen wird: Das Festival ist schon seit Langem restlos ausverkauft. Um einen PR-Gag handelt es sich also nicht.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Heino Metamorphose Rammstein Schlagersänger
Kultur
stern TV-Programm
Kostenlos downloaden: stern TV-Programm für iPhone, iPad und Android-Smartphones und -Tablets Mehr Infos über die App
 
Humor
Tetsche, Haderer, Mette und Co. Tetsche, Haderer, Mette und Co.
 
TV-Tipps des Tages
Empfehlungen aus der Redaktion Empfehlungen aus der Redaktion
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von dorfdepp: Soll sich die westliche Welt Kuba gegenüber öffnen?

 

  von dorfdepp: Gibt es noch Vorbehalte gegen Online-Banking?

 

  von JennyJay: Heißt es "mittels Mobilkrane" oder "mittels Mobilkränen"?

 

  von bh_roth: Vorsätzliche Tötung

 

  von Amos: Warum muß ein Blinder bei "Wetten dass" eine geschwärzte Brille tragen?

 

  von Amos: Seit heute steigen die Preise der DB, wenn ich per Kreditkarte oder Internet bezahle.

 

  von Bananabender: Der Mythos Megapixel

 

  von Amos: Warum müssen verunglückte Reitpferde immer eingeschläfert werden?

 

  von Amos: Haus mit 5 Wohneinheiten. Jetzt steht eine Wohnung längere Zeit leer. Wie verhält es sich dann mit...

 

  von Amos: Smartphones zu Weihnachten: Kaufentscheidung abhängig von der Fotoauflösung? Telefonieren wäre doch...

 

  von StechusKaktus: Wie kann die kalte Progression abgeschafft werden?

 

  von bh_roth: Gastherme versetzen

 

  von Bananabender: Drucker Patronen

 

  von bh_roth: Lichterführung bei speziellen LKW

 

  von Amos: Wenn ich einen Karton Sekt aus Bequemlichkeit im Kofferraum "vergesse": wie hoch ist die...

 

  von Musca: Vogelschwarm filmen

 

  von Amos: Da ich als Arzt nicht mehr tätig bin, habe ich meine Berufshaftplicht gekündigt.

 

  von Amos: Eine Fondsgesellschaft schickt mir am 2..12.2014 die Steuerbescheinigung für 2013. Obwohl ich meine...

 

  von Gast: Ist der Nahme "Haircouture" geschützt

 

  von Gast: ich habe eine rente in höhe von 760 ?,wie viel kann ich dazu beantragen?