A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Nahostkonflikt

Nachrichten-Ticker
Merkel verteidigt Waffenlieferungen für die Kurden

Angesichts des Vormarschs der Dschihadisten im Irak hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Entscheidung verteidigt, Waffen an die Kurden zu liefern.

Brandanschlag auf Wuppertaler Synagoge
Brandanschlag auf Wuppertaler Synagoge
Knobloch rät Juden, "sich nicht erkennbar zu machen"

Bei der jüdischen Bevölkerung in Deutschland wächst die Sorge vor einem neuen Antisemitismus. Die ehemalige Präsidentin des Zentralrats der Juden spricht eine bestürzende Warnung aus.

Nahostkonflikt
Nahostkonflikt
Israel setzt Angriffe auf Gaza fort

Die israelische Armee hat in der Nacht ihre Luft- und Bodenangriffe auf den Gaza-Streifen fortgesetzt. In Gaza-Stadt starben mindestens elf Menschen, militante Palästinenser feuerten weiter Raketen.

Nahost-Konflikt
Nahost-Konflikt
Bisher blutigster Tag in Gaza

Israel hat bei seiner Offensive im Gaza-Streifen über 100 Menschen getötet. Im Kampf gegen die Hamas starben auch 13 Soldaten. Die Hamas behauptet derweil, einen Soldaten entführt zu haben.

+++ Newsticker zum Nahost-Konflikt +++
+++ Newsticker zum Nahost-Konflikt +++
Netanjahu will Bodenoffensive ausweiten

Während Israel die Bodenoffensive im Gazastreifen ausweitet und die Hamas weiterfeuert, will UN-Generalsekretär Ban Ki Moon vermitteln. US-Außenminister Kerry geschieht derweil ein Fauxpas.

Kämpfe im Gazastreifen
Kämpfe im Gazastreifen
Israels Militäroffensive fordert Dutzende Tote

Bei israelischen Angriffen auf die Stadt Gaza sind nach palästinensischen Angaben Dutzende Menschen ums Leben gekommen. Ziel der Offensive ist es, das verzweigte Tunnelnetzwerk der Hamas zu zerstören.

Nahost-Konflikt
Nahost-Konflikt
Israelische Armee verschärft Bodenoffensive

Im jüngsten Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern sind bislang über 300 Menschen getötet worden. Die israelische Armee setzt indes ihre Bodenoffensive im Gazastreifen fort.

Konflikt zwischen Israel und Palästina
Konflikt zwischen Israel und Palästina
Ägypten schlägt Waffenruhe vor

Ägypten vermittelt im Nahost-Konflikt: Nach einem Vorschlag des ägyptischen Außenministers sollen Vertreter Israels und der Palästinenser während einer Waffenruhe für Gespräche nach Kairo reisen.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Nahostkonflikt auf Wikipedia

Als Nahostkonflikt bezeichnet man den Konflikt um die Region Palästina, der dort seit 1918 mit der von Arabern zunehmend abgelehnten Masseneinwanderung von Juden aus Europa entstand. Er führte zu sechs Kriegen zwischen dem 1948 gegründeten Staat Israel und einigen seiner Nachbarstaaten (israelisch-arabischer Konflikt) und zahlreichen bewaffneten Konflikten zwischen Israelis und Palästinensern (Palästinakonflikt). Letztere dauern bis heute an.

mehr auf wikipedia.org