Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

15 Dinge, die Sie über Natalie Portman wissen müssen

Als "Black Swan" verzauberte sie die Kinobesucher und gewann einen Oscar. Hier erfahren Sie, was es sonst noch Interessantes über die Schauspielerin zu wissen gibt.

Von Bernd Teichmann

Natalie Portman

Natalie Portman beim Filmfestival in Cannes am 19. Mai 2015

• Ihr neuer Film ist der Western „Jane Got A Gun“. Natalie spielt die Titelrolle einer alleinerziehenden Farmerin, die sich mit Hilfe ihres Ex-Verlobten einer Killerbande zu Wehr setzt.

• Sie wurde am 9. Juni 1981 als Natalie Hershlag in Jerusalem geboren. Vater Avner ist Gynäkologe, die amerikanische Mutter Shelley ist Künstlerin und zugleich Agentin ihrer Tochter. Die Familie siedelte 1984 nach Washington D.C. über und zog dann nach Syosset, Long Island, New York.

• Als Natalie elf Jahre alt war, sprach ein Scout des Kosmetik-Konzerns Revlon sie in einer Pizzeria an, ob sie Interesse an einer Model-Karriere habe. Sie und ihre Eltern lehnten ab.

• Sie besitzt die amerikanische und die israelische Staatsbürgeschaft.

• Seit 1989 ist sie Vegetarierin, seit der Lektüre von Jonathan Safran Foers Buch "Tiere essen" lebt sie, kurz unterbrochen wegen ihrer Schwangerschaft, vegan.

• Ihren großen Durchbruch im Kino hatte sie mit 13 Jahren in Luc Bessons Thriller "Léon - Der Profi". Kurz nachdem sie die Rolle bekommen hatte, nannte sie sich in Portman um - der Mädchenname Großmutter väterlichereits, Mania. Grund war der Schutz der Privatsphäre ihrer Familie.  

• Von 1999 bis 2003 absolvierte Natalie ein Psychologie-Studium in Harvard, das sie erfolgreich abschloss.

• 2004 verriet sie in einem Interview der Reihe "Inside the Actor’s Studio", dass sie vor ihrer Besetzung als Anakin Skywalkers Frau Padmé Amidala in "Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung" noch nie einen Film dieser Reihe gesehen habe. Mehr noch: Sie kannte noch nicht mal den Unterschied zwischen Star Wars und Star Trek.

• Offensichtlich sind sehr viele Popbands Natalie-Portman-Fans. In Anspielung auf ihre Glatze in "V wie Vendetta" nannte sich eine Band "Natalie Portman’s Shaved Head", andere schrieben Songs für sie. Zum Beispiel die Kalifornier "Team Sleep“:

• Auch Paul McCartney mag sie. Er engagierte Natalie gleich für mehrere Musikvideos, zuletzt 2012 für den Song „My Valentine“. Es gibt eine Version mit ihr alleine:

und eine zusammen mit Johnny Depp:

• 2011 gewann sie für ihre Leistung als Ballerina Nina Sayers in "Black Swan" den Oscar als Beste Hauptdarstellerin. Bei den Dreharbeiten hatte sie den französischen Balletttänzer und Choreografen Benjamin Millepied kennengelernt. Ihr gemeinsamer Sohn Aleph kam am 14. Juni 2011 zur Welt, am 4. August 2012 heirateten die beiden. Die Familie lebt derzeit in Paris, wo Millepied seit 2014 Ballett-Direktor der Oper ist.

• Seit 2011 ist sie das Gesicht des Duftes "Miss Dior". Den schönsten ihrer diversen Werbespots drehte Anfang 2015 Anton Corbijn:

• Das sagt sie: "Ich gehe an die Uni. Es ist mir egal, ob das meine Karriere ruiniert. Ich bin lieber schlau, als ein Filmstar."

• Das sagen andere: "Sie ist ein sehr privater Mensch. Da sie aber schon sehr jung im Rampenlicht stand und so wunderschön ist, erregt sie ständig Aufmerksamkeit. Viele Leute in dem Business behaupten, sie würden es hassen von Paparazzi belästigt zu werden. Tun sie aber nicht. Natalie interessiert das alles nicht. Sie spielt dieses Spiel nicht mit.“ (Darren Aronofsky, Regisseur von "Black Swan")

Natalie Portman für Einsteiger:

"Léon - Der Profi" (1994)

"Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung" (1999)

"Garden State"(2004)

"Hautnah" (2004)

"Black Swan" (2010)

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools