Startseite

Denzel Washington findet "Wetten, dass..?" altmodisch

Erst Tom Hanks und jetzt Denzel Washington. Der Hollywoodschauspieler lästert wenige Tage nach seinem Auftritt dort über die ZDF-Show "Wetten, dass..?". So etwas gebe es in den USA gar nicht mehr.

  Denzel Washington fand die Sendung aber auch "sehr rührend"

Denzel Washington fand die Sendung aber auch "sehr rührend"

Die Fernsehshow "Wetten, dass..?" steht bei Hollywoodstars nicht hoch im Kurs. Nach Schauspieler Tom Hanks zeigte sich nun auch Denzel Washington nach einem Gastauftritt verwundert über die ZDF-Sendung. "Das ist tatsächlich ein Showformat aus einer andern Zeit", sagte er der Donnerstagsausgabe der "Stuttgarter Zeitung“.

Wie aus Washingtons Kindertagen

Die Sendung, bei der er am Wochenende selbst zu Gast war, "hat mich an die Fernsehshows aus meinen Kindertagen erinnert", sagte der Schauspielstar, der in seinem jüngsten Film "Flight" einen angetrunkenen Piloten verkörpert. "So etwas haben wir in den USA gar nicht mehr." Allerdings habe er "das Altmodische des Konzepts" auch als "sehr rührend empfunden".

Im November erst hatte sich Tom Hanks nach seinem Auftritt bei "Wetten, dass..?" irritiert gezeigt. In den USA wäre jeder Verantwortliche einer solchen vierstündigen TV-Sendung "am nächsten Tag gefeuert" worden, sagte Hanks, der damals mit Halle Berry zu Gast war. "Wir wären auch wie Robbie Williams gern früher gegangen, wussten aber nicht, dass wir gedurft hätten", hatte er damals gesagt.

anb/AFP/DPA/DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools