Startseite

Die Show muss weitergehen

"Wetten, dass..?" läuft und läuft und läuft: Zum vierten Mal wird Markus Lanz die TV-Antiquität moderieren. Die 203. Folge kommt mal wieder aus Offenburg - worauf Sie heute achten sollten.

  Der große Kleine und die kleine Große: Markus Lanz und Cindy aus Marzahn werden auch in Zukunft weiter "Wetten, dass..?" moderieren.

Der große Kleine und die kleine Große: Markus Lanz und Cindy aus Marzahn werden auch in Zukunft weiter "Wetten, dass..?" moderieren.

"Europas einzigartige Livesendung“ - so nennt sich "Wetten, dass..?", selbst. Und so ist es ja auch: Niemand sonst gönnt sich eine Familienshow dieser Art. Eine TV-Antiquität, die läuft und läuft und läuft. Eine Show, die regelmäßig danach polarisiert: Millionen lieben diese Sendung immer noch; Eltern atmen auf, wenn die Sprösslinge "Wetten, dass..?" sehen wollen und nicht "DSDS"; doch ebenfalls Millionen stöhnen über so viel televisionäre Tantenhaftigkeit, wie es die ZDF-Sendung auch immer wieder bietet.
Auf diese sechs Punkte sollten Sie achten, wenn es um 20.15 Uhr losgeht:

1. Die Schleichwerbung

Achten Sie auf die Autos. Wie oft fährt ein Audi vor? Wie lange ist er zu sehen? Wie baut Moderator Markus Lanz die Autos in seine Texte ein? Nimmt man die "Wetten, dass..?"-Seite im Netz als Maßstab, dürfte einiges zu sehen sein. Dort werden gleich an vier Stellen Audis präsentiert. Mal unter der Überschrift "Unser Partner", mal als "Promotion", mal aber auch ohne jede Kennung, so als gehörte es dazu.

2. Der Moderator

Achten Sie auf Markus Lanz. Er ist noch immer der Neue. Nicht alles hat geklappt bisher, aber auch nicht alles war schlecht. Anlässlich seiner vierten Sendung hat die "Hamburger Morgenpost" alte Geschichten aus seiner Zeit als Journalismus-Azubi bei "Radio Hamburg" aufgewärmt. Danach soll der Südtiroler damals etwa halbnackt zur Arbeit erschienen sein und ohne Absprache einen Schmähsong über Frankreich produziert und gespielt haben. Irgendwann warfen ihn seine Chefs dann raus. Er kam dann bei RTL unter und wurde langsam aber sicher zu dem Lanz, der er heute ist. Schade eigentlich.

3. Die Assistentin

Jetzt ist sie fix dabei: Cindy aus Marzahn. Man muss sie nicht mögen, aber zumindest hat die Sendung wieder eine Persönlichkeit, an der man sich reiben kann. Laut der "Bild"-Zeitung soll sie dauerhaft Assistentin von Markus Lanz werden. Bislang hatte das ZDF betont, es werde von Show zu Show entschieden, ob die Berlinerin dabei sei. Lanz lobte seine neue Assistentin: "Sie ist eine liebenswerte, reizende Person. Und ein Vollprofi", sagte er dem Blatt.

4. Die Stars

Ja, natürlich gibt es wieder ein Starensemble, wenn auch nicht ganz so hochkarätig wie beim letzten Mal. Heute in Offenburg (Wie oft hat die Sendung eigentlich schon in der Badener Stadt gastiert?) unter anderem dabei: US-Schauspieler Denzel Washington, seine deutschen Kollegen Matthias Schweighöfer und Christiane Hörbiger. Ex-Biathletin Magdalena Neuner und Diskuswerfer Robert Harting, dazu TV-Küchenbart Horst Lichter sowie Andrea Kiewel. Singen tut die Britin Leona Lewis.

5. Die Sendezeit

Überziehen gehört dazu. Wie lange wird es heute gehen? Offiziell ist um 22.45 Uhr Schluss. Da läuft im Konkurrenzprogramm schon seit einer halben Stunde das Dschungelcamp.

6. stern.de

stern.de verfolgt die Sendung. Kollege Björn Erichsen wird per Liveblog kommentieren.

ft/nik

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Zu hohe Inkassogebühren, rechtens?
Hallo, ich habe am 20 März 15 einen Vertrag über 12 Monate mit einem Fitness-Studio abgeschlossen. Die Kosten (9,98 € 14-Tägig, 39,99€ Verwaltung einmalig, 19,99 Trainer und Servicepauschale Jährlich) sollten per Einzugsermächtigung abgebucht werden. Kürzlich bekam ich überraschend einen Brief von einem Inkassobüro mit der Zahlungsaufforderung für die gesamten 12 Monate inkl. der Verwaltung und Servicepauschale + Auslagen des Gläubigers (63,38€), Zinsen (1,42€), Geschäftsgebühr (45€), Auskunftskosten (5€) , Auslagenpauschale (9€) Hauptforderung 320,28€ Offene Forderung 444,08€ Nach dem ich mich bei der Firma erkundet habe, sagten sie mir, dass Zahlung zurückgegangen ist da mein Konto nicht gedeckt sei. Fakt war das sie einen Zahhlendreher in der Kontonummer hatten obwohl im meinem Durchschlag die Richtige Kontonummer angegeben wurde. Aber im Original hat jemand aus einer 3 eine 8 geändert. Nach Überprüfung konnte ich Feststellen das es diese Kontonummer gar nicht gibt und das diese vom System gar nicht angenommen wird. Spätestens da hätte man mich doch hinweisen oder fragen können was mit dem Konto sei. Es kam nie ein zu einem Zahhlungsrückgang, noch zu einer Zahlungserinnerung Mahnung seitens des Fitnessstudios. Die AGB´s habe ich nie zu Gesicht nie bekommen und auch nicht gelesen - diese stehen (nach meiner Recherche) im Internet aber auch nicht definiert wie man in Zahlungsverzug kommt. Leider habe ich unterschrieben das sie mir bekannt sind. Dies steht ganz kleingedruckt im Durchschlag. Ich habe der Firma vorgeschlagen die offenen Beiträge bis jetzt zu bezahlen und für die Zukunft eine neue Einzugsermächtigung zu erteilen, was sie aber abgelehnt haben und mir gesagt haben ich soll dies mit dem Inkassobüro klären. Der Fitnessvertrag ist somit gesperrt seit einem Monat. Da ich aber mit den Gebühren, Mahnspesen von dem Inkassobüro nicht einverstanden bin weiß ich nicht ob ich diese bezahlen muss. Ich habe dem Inkassobüro auch vorgeschlagen die offenen Beiträge zu begleichen und diese dann wie vertraglich vereinbart abgebucht werden. Sie haben mir angeboten diese in einem Jahr zu einem monatlichen Beitrag von 35€ abzuzahlen. Dies währen Mehrkosten von 100€, ist das rechtens? Bitte Antworten sie mir in einer Sprache die ich auch versteh - mit langen Gesetzestexten kann ich leider nicht umgehen Und was Sie denken was ich tun soll was rechtens ist. Vielen Dank im Voraus

Partner-Tools