Startseite

Götz George attackiert ARD

Im Ersten darf er seinen eigenen Vater verkörpern. Dennoch ist Götz George auf den Sender sauer: In einem Interview beschwert sich der Schauspieler über nicht eingehaltene Zusagen der ARD.

  Götz George bei der Präsentation des ARD-Films "George"

Götz George bei der Präsentation des ARD-Films "George"

Eigentlich eine tolle Sache: Schauspieler Götz George darf in der ARD seinen Vater spielen. Heinrich George war der berühmteste Schauspieler der 20er und 30er Jahre. Das Dokudrama "George" wird am 24. Juli, einen Tag nach seinem 75. Geburtstag, ausgestrahlt. Doch so richtig Freude will bei George jr. nicht aufkommen - er ist über die ARD verärgert: "Wir haben uns auf 120 Minuten geeinigt. Nun sind doch noch einmal sieben wichtige Minuten weggefallen - und da kämpfe ich natürlich um jede einzelne Sekunde. Das macht mir klar, dass ich der Bürokratie immer noch sehr unterworfen bin", sagte Götz George der "Hörzu". "Letztlich ist es immer die gleiche Geschichte: Man wird mit dem Rolls-Royce abgeholt und mit einer Taxe nach Hause geschickt."

Auch über die späte Sendezeit ist der Schauspieler nicht glücklich. Die ARD sendet den Film am späteren Abend, um 21.45 Uhr, und nicht zur Primetime um 20.15 Uhr. Und noch etwas ärgert George: Er habe gebeten, dass der Film über das Leben seines Vaters am 9. Oktober, dem 120. Geburtstag Heinrich Georges, gesendet werden solle. Nun werde er einen Tag nach seinem Geburtstag ausgestrahlt.

Für das Dokudrama "George" wurden erstmals russische Verhörprotokolle ausgewertet. Götz George hat dazu Dokumente aus seinem Privatarchiv zur Verfügung gestellt: "Das waren Tagebücher meiner Mutter. Mein Bruder Jan hat zudem die politischen Vorwürfe genau recherchiert. Alles musste entstaubt werden." Es sei dabei deutlich geworden, dass sein Vater nicht so politisch war, wie man es ihm im Nachkriegsdeutschland angelastet habe. "Alle, die in diesem Land geblieben sind, haben Kompromisse gemacht - von Heinz Rühmann bis Hans Albers. Sie hatten allerdings die Chance, durch ihre Kunst rehabilitiert zu werden." Diese Chance habe sein 1946 in sowjetischer Gefangenschaft gestorbener Vater nicht gehabt. "So war es leicht, allen Dreck auf ihm abzuladen. Das war das Traurige bei meinem Vater."

che
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools