Startseite

Bitte weitermachen!

Kann die ARD Humor? Bislang hätte man diese Frage klar verneint. Seit dieser Nacht kommt man ins Grübeln: Das Comedy-Format "Das Ernste" ist noch nicht der große Wurf - enthält aber gute Ansätze.

Von Carsten Heidböhmer

  Der Kabarettist Florian Schroeder ist der Anchor-Man der fiktiven Nachrichtensendung "Das Ernste".

Der Kabarettist Florian Schroeder ist der Anchor-Man der fiktiven Nachrichtensendung "Das Ernste".

Die ARD und Humor, das ist so eine Sache. Dazu gibt es mindestens zwei Wahrheiten. Die erste: Humor hat in der ARD derzeit kein Zuhause. Das hatte sich zuletzt im Oktober bei der Verleihung des Deutschen Comedypreises gezeigt, wo der größte deutsche Senderverbund für keinen Preis nominiert worden war. Jurypräsident Thomas Hermanns klagte im "Spiegel": "Die ARD pflegt ihren Humor nicht." Es gebe genügend gute Leute im Ersten. "Die sperren sie aber weg ins Spätprogramm", so Hermanns.

Wahr ist allerdings auch: Wenn die ARD einmal einen zaghaften Versuch unternimmt, wird das Vorhaben gnadenlos zerredet. Noch bevor eine Minute gesendet worden ist. Geschehen bei dem neuen Projekt "Das Ernste", das gestern um Mitternacht erstmalig gesendet wurde. Die ARD hatte einen knapp fünfminütigen Werkstattbericht ins Netz gestellt - und gleich fielen mehrere Medien darüber her. Am übelsten ätzte der Branchendienst "Meedia": Das neue Format wirke "wie ein halbgarer Abklatsch von 'Switch reloaded'. Die Gags sind minder lustig, die Masken grauenhaft."

Stellenweise sehr lustig

Wer diese Worte im Ohr hatte, wird beim Ansehen der Sendung eine Überraschung erlebt haben: "Das Ernste" ist tatsächlich ganz passabel, stellenweise sogar sehr lustig. Mit dem fünfminütigen Vorab-Video hat das fertige Comedy-Format nicht allzuviel gemein. Viele der dort gezeigten Szenen tauchen in der Endversion gar nicht auf. Und auch die im Vorfeld immer wieder gebrauchten Parallelen zu "Switch reloaded" und der "heute-show" führen in die irre. Am ehesten ist "Das Ernste" mit dem Comedyformat "Hurra Deutschland" zu vergleichen, das in den 90er Jahren in der ARD gesendet wurde. Auch damals waren die Gags in eine Nachrichtensendung eingebunden - und der Humor eher albern als politisch-hintergründig. Einziger Unterschied: Während es bei "Hurra Deutschland" Puppen waren, werden die Politiker und anderen Promis jetzt von Menschen imitiert.

Und da leistet das Team um Nachrichten-Anchorman Florian Schroeder und "Tagesschau"-Sprecher Jo Brauner bei der im originalen "Tagesthemen"-Studio gedrehten Folge Erstaunliches: Thomas Nicolai, Marti Fischer, Sara Kelly-Husain und Antonia von Romatowski liefern zum Teil sehr gelungene Parodien der deutschen Spitzenpolitiker: Sehr gut getroffen zum Beispiel die zögernde Sprechweise von FDP-Chef Philipp Rösler. Und schließt man die Augen, glaubt man Kanzlerin Angela Merkel vor sich zu haben. Dass in ihrem Fall die Maske nicht ganz gelungen ist - geschenkt. Wer "Switch reloaded" kritiklos abfeiert und kein schlechtes Wort über die Thomas-Gottschalk-Imitation verliert, sollte auch hier die Augen zudrücken.

Mesut Özil mit riesigen Knopfaugen

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück ist tatsächlich nicht sonderlich getroffen. Und Günther Jauch wirkt hier eher wie eine Kopie der Performance des genialen "Switch"-Imitators Michael Kessler denn wie der echte Moderator. Umso lustiger sind dafür die Parodien auf Bundestrainer Jogi Löw und Nationalspieler Mesut Özil, der - mit riesigen Knopfaugen - nach dem 0:6-Debakel gegen die Falklandinseln sagt: "Isch hab meine Leistung zu 100 Prozent abgegeben". Im Interview zum Thema Armutsgrenze weiß er: "Wenn man nicht an der Armutsgrenze leben möchte, dann darf man da nicht bauen."

Wirklich komisch ist Charlotte Roches Auftritt in Anne Wills Talkshow zum Thema "Generation Alt". Natürlich kennt Roche nur ein Thema: "Sex mit alten Menschen ist doch so total toll, also, das ist überhaupt nicht ekelig oder so. Bei denen klatschen beim Sex ja so die schlaffen Hautlappen aneinander, das ist wie Applaus beim Bumsen."

Insgesamt hakt es noch mit dem politischen Humor - da ist noch viel Luft nach oben. Aber in den Grundzügen ist das Konzept erkennbar. Jetzt sollte die ARD den Mut aufbringen und dem Format im neuen Jahr eine ernsthafte Chance geben. Damit es im nächsten Jahr nicht wieder heißt, die ARD sperre seine Talente ins Nachtprogramm.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools