HOME

Knutschtest bestanden - bei diesen Paaren funkt es

Bauern im Liebesglück: In der aktuellen Staffel von "Bauer sucht Frau" zeichnen sich bereits vier neue Traumpaare ab. Am Montagabend gab's schon mal den Knutschtest. Wer werden die neuen Josef und Narumol?

Norbert und Petra

Alles bloß kein Knutschfleck: Norbert und Petra scheinen die heißesten Anwärter auf die Nachfolge von Josef und Narumol zu sein.

Über sechs Millionen Fernsehzuschauer schalteten am Montagabend ein: "" ist nach wie vor der Quotenrenner beim Sender RTL. Warum auch die aktuelle Staffel so erfolgreich ist, zeigte die aktuelle Folge. Die Kuppelshow mit Inka Bause bietet für eine Stunde die Zuflucht in eine nahezu heile Welt. Da werden Kühe noch von Hand gemolken, romantisch im Heu gekuschelt oder ein Apfelsinentanz im Stall vollführt. Eskapismus statt Flüchtlingskrise.

Die heimelige Wohlfühlstimmung kommt vor allem deshalb auf, weil es bei gleich vier Paaren gefunkt hat. Ein Liebesrausch im Kuhstall. Da wären der Schweizer Ulrich und seine Auserwählte Elke, Schweinewirt Simon und Kandidatin Michi, der norddeutsche Bauer Nils und Sandrina und vor allem der bislang schwer vermittelbare Milchbauer Norbert, der mit 50 Jahren noch nie eine Freundin hatte und nun ganz verliebt ist in seine Petra. Bei allen vier Paaren flogen in der sogenannten Hofwoche die Funken. Einige sprechen sogar schon von Liebe.

Ulrich und Elke

Ulrich und Elke

Ulrich findet es gut, dass ihn eine Frau verwöhnt. Zum Dank gibt es für Elke einen Kuss.

Schon von Anfang an fühlte sich der Schweizer Ulrich sehr zu Elke hingezogen. Der 65-Jährige ist froh, nicht mehr alleine auf seinem Hof zu sein. Auch Rentnerin Elke vermisst Nähe und bewundert Ulrich nicht nur für seinen autarken Lebensstil, sondern auch für seinen tollen Körper. Am Ende der Hofwoche bekocht sie ihn. Zum Dank drückt Ulrich ihr einen dicken Kuss auf den Mund. Beide wollen sich bald wiedersehen. Ob Elke allerdings ihr Stadtleben aufgibt und wirklich in die Berge zieht?

Simon und Michi

Simon und Michi

Kuss am Lagerfeuer: Auch bei Simon und Michi hat's gefunkt.

Schweinezüchter Simon und Michi passen perfekt zusammen. Bodenständig, treu, romantisch - die beiden haben sich in einer Woche nicht nur angefreundet, sondern offenbar wirklich ineinander verliebt. "Ich fand die Woche total schön. Ich habe dich schon total ins Herz geschlossen", sagt die 36-Jährige, als ihr Bauer sie zu einem Picknick mit Lagerfeuer entführt. Allerdings hat sie ein Problem mit Michis Hof. "Ich weiß nicht, ob ich hier leben kann", gesteht sie dem 41-Jährigen. Einen Kuss gibt es trotzdem. Beide wollen sich auf jeden Fall wiedersehen.

Nils und Sandrina

Nils und Sandrina

Kuss an der Bushaltestelle: Nils und Sandrina

Sie hat sich den jüngsten Bauer dieser Staffel geschnappt: Sandrina kommt mit dem 28-Jährigen Nils gut klar, mag seine ruhige und ausgeglichene Art. Am Schluss der Hofwoche entführt er Sandrina auf den Heuboden seines Hofes, den er mit Sonnenblumen und Kerzen geschmückt hat. "Du bist mir in sehr ans Herz gewachsen. Du hast mir immer zugehört, wir haben viel gelacht. Ich würde mich freuen, wenn wir uns wiedersehen! Ich mag dich echt“, gesteht er der 22-Jährigen. Sandrina geht es ähnlich: "Ich würde dich auch gerne wiedersehen!" Beim Abschied an der Bushaltestelle küssen sich die beiden zum ersten Mal.

Norbert und Petra

Norbert und Petra

In Knutschlaune: Norbert busselt seine Petra

Er hat einiges nachzuholen: Norbert hatte noch nie eine Freundin, deshalb wirkt er manchmal auch etwas unbeholfen wenn es darum geht, Petra seine Gefühle zu zeigen. Beim Frühstück sind ihm die Brötchen wichtiger als seine Flamme, das ärgert Petra. Doch der 46-Jährigen ist der tollpatschige Milchbauer inzwischen ans Herz gewachsen. Als sie dann auch noch feststellt, dass Norbert das gleiche Sternzeichen hat und auch er gerne malt, ist sie begeistert. Und auch der Landwirt ist begeistert: "An dir ist alles dran. Deine innere Ausstrahlung, deine Stimme finde ich wunderschön!“ Beim abendlichen Grillfest mit Norberts Freunden gibt es dann sogar einen innigen Kuss. Happy End nicht ausgeschlossen.

mai

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo