HOME

Reitet Beate hier in ihr Glück?

Seit Jahren sucht Beate Fischer bei "Schwiegertochter gesucht" nach ihrem Liebeesglück. Hat sie es nun gefunden? Die Folge am Sonntag zeigte die 33-Jährige beim Ausritt mit einem Verehrer -  der für sie ein sogar Ständchen sang.

Beate aus "Schwiegertochter gesucht"

Szene aus "Schwiegertochter gesucht": Beate unternimmt zusammen mit Mario einen Ausritt.

Ist auf ihrer langen Suche nach dem Traummann endlich fündig geworden? Zumindest gibt es einen Mann, der sich ernsthaft für sie zu interessieren scheint. In der am Sonntag auf RTL ausgestrahlten Folge von "Schwiegertochter gesucht" reitet die 33-jährige zusammen mit dem drei Jahre jüngeren Mario am Strand von Thailand aus. Als wäre das nicht schon romantisch genug, hatte sich ihr Verehrer für den Ausflug etwas Besonderes einfallen lassen: Er überraschte seine Angebetete mit einer Gesangseinlage. "Höre einfach zu und genieße es", kündigte er sein Ständchen an. Was dann kam, hatte zwar mit Genuss nicht allzuviel zu tun. Aber immerhin war die Absicht eine Gute. "Gesegnet seist du in all deinen lieblichen Fehlern. Gesegnet, gesegnet, gesegnet, die Zukunft bist du. Denn du bist das Licht, das mich leitet", krächzte der 30-Jährige - und Beate hatte sichtlich Mühe, gute Miene zum falschen Ton zu machen.

Beate geistert seit Jahren durch "Schwiegertochter gesucht"

Erstmals tauchte Beate Fischer im Winter 2009 im deutschen Fernsehen auf und suchte in der RTL-Kuppelshow einen passenden Mann. Doch der Versuch blieb ebenso erfolglos wie unzählige weitere Anläufe, die sie im Laufe der Jahre bei "Schwiegertochter gesucht" unternahm. Während die 33-Jährige immer verzweifelter versuchte, einen passenden Topfdeckel zu finden, stieg sie bei zum Kultstar auf, inzwischen gibt es mehrere Fanseiten bei Facebook.

Bei aller Sympathie, die sie bei vielen Zuschauern gewonnen hat: Das große Glück blieb ihr verwehrt. Dabei hat sie wirklich alles probiert: Sie überraschte die Männer mit romantischen Picknicks, backte leckere Kuchen, verschenkte Schlüssel zu ihrem Herzen und las kitschige Gedichte vor. Das brachte ihr immerhin einen Heiratsantrag ein. Doch irgendwie hat es nie sollen sein, Beate ist noch immer auf dem Markt.

Bis jetzt. Ob sich das nun geändert hat? Zumindest Mario scheint davon überzeugt, dass er mit dem Ausritt und seiner Gesangsdarbietung hat punkten können: "Ich denke schon, dass ich mit diesem Song in Beates Herz getroffen habe."

che

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo