Startseite

"Doctor Who" braucht neuen Hauptdarsteller

Die Serie "Dr. Who" läuft seit mehr als 50 Jahren. Mit Matt Smith ist derzeit der achte Hauptdarsteller dabei. Bald könnte es ein neunter werden: Smith kündigte den baldigen Ausstieg an.

  Nach vier Jahren "Doctor Who" ist für ihn Schluss: Matt Smith verlässt die BBC-Serie.

Nach vier Jahren "Doctor Who" ist für ihn Schluss: Matt Smith verlässt die BBC-Serie.

Die Macher von "Doctor Who", der am längsten laufenden Science-Fiction-Serie der Welt, brauchen einen neuen Darsteller für den Titelhelden. Schauspieler Matt Smith kündigte am Sonntag an, dass er aus der Produktion der britischen BBC aussteigen werde. Der 30-Jährige erklärte, er werde den Zeitreisenden zum letzten Mal in der diesjährigen Weihnachtsepisode darstellen. Die Rolle sei für ihn eine Ehre und eine "absolut großartige Erfahrung" gewesen.

"Doktor Who" wird seit knapp 50 Jahren ausgestrahlt. Damit ist die Sendung laut dem Guinness-Buch der Rekorde weltweit die am längsten laufende Serie des Science-Fiction-Genres. Sie wurde in mehr als 200 Länder verkauft, auch nach Deutschland. Der Titelheld der Sendung reist durch Raum und Zeit und kämpft dabei gegen verschiedene Feinde.

Kommt jetzt eine Frau?

Smith hatte die Rolle 2010 übernommen, als er noch weitgehend unbekannt war. Er ist der elfte Darsteller des Zeitreisenden. Vor kurzem führte er erstmals Regie und sprach davon, eine Karriere als Filmemacher verfolgen zu wollen.

Die eingeschworene Fangemeinde von "Doktor Who" begann nach Smiths Äußerungen umgehend, über dessen möglichen Nachfolger zu diskutieren. Einige Anhänger spekulierten, dass möglicherweise erstmals eine Frau in die Zeitmaschine einsteigen könnte.

che/AFP/AFP

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools