Startseite

Stern Logo Dschungelcamp

Der gespielte Blondinenwitz

Niemandem räumt RTL so viel Dschungel-Sendezeit ein wie Sarah Knappik. Sie ist 24, plappert unentwegt, legt sich mit allen an - und ist Thema für Millionen Deutsche. Szenen einer tragischen Karriere.

Von Gerd Blank

Vier Mal musste Sarah Knappik bislang in der fünften Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" zur Dschungelprüfung antreten, und auch für die nächste Aufgabe wurde sie wieder ausgewählt. Die Fernsehzuschauer wollen die Blondine offensichtlich leiden sehen. So wurde sie in eine enge Höhle geschickt, musste eklige Nahrung zu sich nehmen, Schlangen per Boot kutschieren und sich in ein Kakerlakenkostüm zwängen. Nicht immer machte Knappik dabei eine gute Figur, aber egal: Kein anderer Teilnehmer der Trashshow leidet so lautstark und nervt so sehr wie Sarah Knappik.

Alles Kalkül? Schließlich war das Model vor dem Dschungelcamp nur einer Handvoll TV-Zuschauern bekannt. In der Castingshow "Germany's Next Topmodel" stöckelte Knappik über den Laufsteg und erreichte den achten Platz. Danach zog sie in die "Model WG", was kaum jemand gesehen hat. Und sie durfte im "Promi Dinner" mitköcheln.

Nun dominiert die 24-Jährige mit ihren Kommentaren die Dschungel-Show - mehr Sendezeit bekommt kein anderer Kandidat. Im Camp wirkt sie als eine Art gespielter Blondinenwitz. Sie redet schneller, als sie denken kann. "Ich bin nicht operiert. Ich bin natürlich. An meinem Körper ist zu 100 Prozent alles umsonst!" Oder: "Nicht jeder wurde als Arschlochkind geboren. Der eine ist verloren gegangen und der andere ist gewachsen." Auch schön: "Die Leute sagen: 'Das Wetter ist halt Scheiße, da kann ich nix dran ändern'. Jeder Einzelne kann was verändern in der Welt." Man kann sich schon vorstellen, wie die Merchandise-Maschinerie in Gang kommt, bestimmt werden bereits die ersten T-Shirts mit ihren Sprüchen bedruckt. Wen interessiert da noch, von wem "Zack, die Bohne" stammt?

Die blonde Zicke vom Dienst

In jeder Staffel vom Dschungelcamp muss auch eine blonde Zicke mitwirken. In der ersten Staffel war es Susan Stahnke, ihre Nachfolgerinnen hießen Giulia Siegel oder Julia Biedermann. Alles Frauen, die sich im australischen Busch um das letzte bisschen Reputation gebracht haben. Jetzt ist also Sarah Knappik in die Rolle geschlüpft - mit Erfolg: Innerhalb kürzester Zeit bringt sie nicht nur die anderen zehn Kandidaten (sogar den sonst immer ausgeglichenen Rainer Langhans) gegen sich auf, auch die TV-Zuschauer scheinen einen Narren an der Bochumerin gefressen zu haben.

Apropos fressen: Sarah Knappik ist Vegetarierin. So weit, so normal - schließlich ernähren sich laut Schätzung acht Prozent der Deutschen fleischlos. Dumm nur, dass Sarah Knappik diese Ernährungsgewohnheit wohl erst fürs Dschungelcamp entdeckt hat. Bei ihrer Teilnahme im "Promi Dinner" aß Sarah 2009 noch Ochsenfleisch. Auch ihre ehemals beste Freundin Gina-Lisa Lohfink bezichtigt Knappik in einem RTL-Interview der Schummelei, um um Ekelnahrung herumzukommen: "Meine Mama hat mit Sarah Spaghetti Bolognese gekocht."

Für RTL ist Sarah Knappik ein Glücksgriff

Der TV-Sender, dessen Dschungelstar Sarah ist, versucht gar nicht erst, die Kandidatin positiv darzustellen. Auch auf der Senderseite wird darauf hingewiesen, dass die 24-Jährige Fleisch isst - Beweisvideo inklusive. Warum also sucht sich RTL ein Mädchen aus, das alle nervt und auch noch flunkert? Genau deswegen. Für RTL ist Sarah Knappik ein Glücksgriff. Die Bochumerin sorgt für gute Quoten, alle reden über das Dschungelcamp und die "ätzende Sarah". Wer sonst in der Runde könnte für so viel Werbung sorgen?

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools