HOME

Stern Logo Dschungelcamp

Doppelter Abgang - Rolf und David sind raus

Die erspielte Mahlzeit macht kaum satt und bei der Prüfung kneift erst die Fürstin, anschließend dreht Ricky durch. Zwei haben das hinter sich: Rolf Zacher verließ aus Gesundheitsgründen das Camp, David Ortega wurde rausgewählt.

Von Ingo Scheel

Rolf Zacher

Seine Gesindheit spielte nicht mehr mit: Rolf Zacher ist aus dem Dschungelcamp raus

Das ist heute im Dschungelcamp passiert:

Beim Senior des Camps wurden die Nerven langsam fadenscheinig. Rolf Zachers Problem: Es wird zuviel gelabert, gelabert, gelabert. Damit sind sicher auch Jenny und Sophia gemeint, die sich über Sinn und Zweck von Promi-DJs unterhielten, zu denen letztere ja auch gehört, was aber erstere wohl nicht wusste. Ansonsten überschattete ein unfassbares Schrei-und Schimpfduell zwischen Ricky und Höllena, nachdem die beiden völlig sternlos durch die Prüfung gerasselt sind, beinah alles andere im Camp.

Szene des Tages:

Damit heute nicht alle Rubriken mit dem Duo Harris/Fürst gefüllt sind, nehmen wir das hier: Den Aufstand der Hungrigen - ehrliche acht Sterne hatten Helena und Thorsten sich erkämpft, dafür gab es dann Karotten, Mini-Gurken, Sesamblätter, Sonnenblumensprossen, Okraschoten, Zitronengras und zwei Stücke Känguruschwanz. O-Ton Jürgen: „Für so einen Dreck, mache ich doch keine Dschungelprüfung. Das ist Verarschung. Da esse ich lieber Reis und Bohnen.“

Dschungelcamp, Tag 8: Ein Satz mit x - Heulena und Ricky kommen mit null Sternen zurück
Dschungelcamp

Angetreten zur achten Dschungelprüfung: Helena stellt den Rekord von Larissa Marolt ein - zumindest was die Anzahl an Prüfungen im Dschungelcamp betrifft. Sie darf sich einen Helfer wählen und entscheidet sich für Ricky Harris. Ein fataler Fehler.

Wer musste in die Dschungelprüfung?

Siehe oben. Dauerprüfling Helena bekam Ricky an die Seite gestellt, so erfolgreich wie im Verbund mit Thorsten Legat geriet das bei weitem nicht, eher so ziemlich genau das Gegenteil: Die beiden ackerten sich durch die Dschungelprüfung und erhielten am Ende nicht einen, in Worten - null- Sterne.

Wer flog raus?

Rolf Zacher wurde aus Gesundheitsgründen aus dem Camp genommen. Die Zuschauer wählten schließlich David Ortega raus.

Nervensäge des Tages:

Frau Fürst mag ja Nervpotential haben, und davon nicht zu knapp. Aber Ricky als brüllender Drill-Sergeant, der die zitternde Fürstin in Grund und Boden schreit. Und am Ende noch streberhaft über die Planke läuft, um seine Höhenangst zu überwinden…das waren un-er-träg-liche Minuten. Oder ist Herr Harris am Ende einfach nur verrückt geworden…? In jedem Fall die Nervensäge des Tages, und zwar mit Prädikat.

Gewinner der Dschungelherzen:

Ganz ehrlich - echten Zugewinn konnte diesmal kaum einer verzeichnen. Obwohl - wie Menderes den weinenden Zacher tröstete, das ging schon zu Herzen.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo