HOME

Stern Logo Dschungelcamp

Das Erdmännchen ist draußen

Zum Wiegenfeste nur das Beste: Gegen den Geburtstagsblues kämpfte Claudelle Deckert mit Kakerlakentorte und Sekt an. Ein verspätetes Geschenk gab's von den Zuschauern: Fionas Rauswurf.

Von Jens Wiesner

Dabei hatte sie sich die Krone ganz doll gewünscht: Fiona Erdmann ist raus.

Dabei hatte sie sich die Krone ganz doll gewünscht: Fiona Erdmann ist raus.

Das große Treppchen ist zu hoch für Fiona Erdmann: Platz vier bei "Germany's next Topmodel", Platz vier auch bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Die Zuschauer des Dschungelcamps hatten genug von der Lästermaus und stellten die 24-Jährige in einem überraschenden Showdown mit Joey Heindle vom Lagerfeuer. Dabei hatte sich das Model besondere Mühe gegeben, mit netten Gesten statt Biestigkeit zu punkten: Zum Geburtstag weckte sie Claudelle Deckert mit einem Ständchen. Aber der Volksmund weiß: Gut gemeint ist noch nicht gleich gut gemacht.

Überhaupt stand Tag 15 ganz im Zeichen des Wiegenfestes der Soapdarstellerin - da fiel es gar nicht ins Gewicht, ob das Stupsnäschen nun 37 oder 39 Jahre Jahre alt wurde. Viel schlimmer: Claudelle musste auf ihren Geburtstagssex verzichten und klammerte sich verzweifelt an ein paar Versautheiten, die der daheimgebliebene Freund ihr auf das Schnuffeltuch geschrieben haben soll. Doch eine Torte, die Joey und Olivia Jones auf Schatzsuche organisierten, sollte die Stimmung wieder heben - auch wenn einige Kakerlaken zuvor ihre Spuren im Topping hinterlassen hatten. Spätestens beim abendlichen Sektgelage war die schlechte Laune wie weggeblasen - der Sinn für gute Musik aber auch.

Und dann wurde es doch noch einmal feucht - bei der Dschungelprüfung "Hängepartie": Diesmal mussten alle Campbewohner gemeinsam ran. An einer Seilwinde galt es Tarzan-mäßig in einen See zu springen und beim Aufprall einen Styropor-Stern zu zerbrechen. Drei Versuche gab's für jeden - und ausgerechnet das Geburtstagskind hatte vergessen, vor dem großen Jump sein Zielwasser auszuschlürfen. Für einen Hauch von Nipplegate sorgte unterdessen Olivia: Der Dragqueen floppte beim finalen Platscher eine ganze Brust - schwarz übrigens - aus dem Badeanzug. Die Ausbeute nach Adam Riese: drei von vier Sternen. Für den kleinen Hunger reicht's.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo