HOME

Stern Logo Dschungelcamp

Peer Kusmagk ist neuer Dschungelkönig

Es ist vollbracht: Nach 16 Tagen im australischen Busch steht fest, wer gekrönten Hauptes das Camp verlassen darf: Peer Kusmagk ließ Thomas Rupprath und Schauspielerin Katy Karrenbauer im Finale keine Chance, die Zuschauer machten ihn zum neuen Dschungelkönig.

Es hatte sich abgezeichnet: Nach dem Rauswurf von Indira und Jay, den Knappik-Kalamitäten in der Vorwoche und seiner zunehmenden Isolation im Lager, haben sich die Zuschauer für den einsamen Recken entschieden - und zum Dschungelkönig 2011 gemacht. Der darf jetzt den abgetragenen Zylinder gegen die Dschungelkrone tauschen und tritt die Nachfolge von Ingrid van Bergen an.

Es war ein großes Finale bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!": Nachdem Sänger Jay Khan das Camp verlassen musste, waren am 16. und letzten Tag neben Kusmagk nur noch Schauspielerin Katy Karrenbauer und Rekord-Schwimmer Thomas Rupprath im Rennen um die Dschungelkrone.

Morgens verkündete Peer Kusmagk im Camp die Namen der drei finalen Dschungelprüfungen: "Der Weg", "Der Wille" und "Das Ziel". Die Stars konnten selbst entscheiden, wer welche Prüfung absolvieren sollte. wählt "Das Ziel": Er musste sich durch Terrarien voller Kakerlaken, Mehlwürmer und Schlangen kämpfe. Katy Karrenbauer entschied sich für "Der Weg" und verzehrte vergorenes Entenei, Hirschpenis und Kamelblut. Peer musste in der Prüfung "Der Wille" fünf Minuten in einer Kiste mit Ratten aushalten. Er brachte, wie schon seine Mitstreiter zuvor zahlreiche Sterne mit ins Camp. Der Lohn für alle: ein Gala-Diner im Camp mit Steak, Mousse-Törtchen und Käseplatte.

Währenddessen traf Indira, die am Vortag das Camp verlassen musste und von ihrer Schwester Jennifer empfangen wurde, im Hotel auf ihren Camplover Jay. Nachdem sich die beiden zunächst engumschlungen hielten, brach Jay kurze Zeit später zusammen und musste im Krankenhaus behandelt. Mittlerweile ist der Ex-Boygroup-Sänger wieder entlassen. Ganz sicher nicht die letzte Meldung aus dem Themenkreis "Haben sie nun oder haben sie nicht - alles inszeniert?". Fortsetzung folgt - das steht fest.

ins

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools