Startseite

Stern Logo Dschungelcamp

"Ein richtiger Mann zeigt Gefühle"

Er ist der Überraschungssieger im Dschungelcamp: Im stern.de-Interview spricht Joey Heindle über sein Männerbild, die Gründe für seinen Triumph - und den verpatzten Heiratsantrag.

Von Carsten Heidböhmer

Herzlichen Glückwunsch zum Gewinn der Dschungelkrone, Joey. Hand aufs Herz: Hast du dir vor Beginn des Dschungelcamps ernsthafte Chancen auf den Sieg ausgerechnet?
Niemals. Ich hätte nie gedacht, dass ich soweit komme. Ich dachte, zehnter, zwölfter wird's schon werden. Aber dass ich das Ding gewinne, das lag bei mir nicht mal in den Sternen. Hammer.

Hast du eine Erklärung, womit du die Zuschauer in Deutschland begeistert hast?
Weil ich so gewesen bin wie ich bin und auch so viele Sprüche rausgehauen habe.

Wie wird sich dein Leben ändern?
Ich werd auf jeden Fall richtig viel tun. Ich werde Filme machen, mich der Schauspielerei widmen. In zwei Wochen kommt mein Album raus, "Jeder Tag zählt", das werde ich promoten.

Gestern kam überraschend deine Freundin. Als du vor ihr niedergekniet bist, rechneten viele Zuschauer schon mit einem Heiratsantrag.
Ich wollte ihr auch einen Heiratsantrag machen. Aber dann habe ich gemerkt: Huch, der Joey hat ja gar keine Ringe dabei. Fortsetzung folgt.

Was denkst du: Wie wird deine Freundin darauf reagieren?
Ich glaub', sie wird aus allen Wolken fliegen. Ich hoffe, sie wird mir das Ja-Wort geben. Das wird sie auf jeden Fall machen, mein Engel.

Du hast zu Beginn des Dschungelcamps gesagt, du hättest gar nicht gewusst, dass die Sendung in Australien gedreht wird. Stimmt das - oder war das ein Witz von dir?
Es war fast ein Witz. Ich dachte, das wird in einem Studio in Australien gedreht. Dass es komplett im Dschungel ist, hat mich von allen Socken gehauen.

Du hast die Sendung noch nie gesehen. Was war der Grund, dass du dann trotzdem mitgemacht hast?
Ich wollte an meine Grenzen gehen und den Leuten zeigen, die mich bei "DSDS" als Heulsuse gesehen haben, dass ich ein Kämpfer bin. Ein Kämpfer mit Gefühl.

Auch im Dschungelcamp hast du mehrmals Tränen vergossen. Vielen Zuschauern hat es gefallen, dass du Gefühle zugelassen hast. Siehst Du dich als so etwas wie den neuen Mann?
Ich glaube, es ist sehr wichtig im Leben, dass ein Mann Gefühle zeigt. Wenn er das nicht macht, dann ist er kein Mann. Denn ein richtiger Mann zeigt Gefühle. Ich bin keiner, der auf den Knopf drückt und seine Gefühle rausholt, sondern die kommen einfach.

Was war das Schlimmste im Dschungel?
Der Liebeskummer meiner Freundin gegenüber. Das war der absolute Horror. Ich hatte solche Filmrisse und solche Stories in meinem Schädel. Das hat mich total fertig gemacht. Aber ihr Brief hat mich wieder motiviert.

Wenn man 16 Tage auf engem Raum zusammenlebt, kommt es irgendwann zum Streit mit den Mitbewohnern. Bei dir hat man so etwas nie gesehen. Hast Du dich nie genervt gefühlt?
Klar habe ich mich genervt gefühlt. Aber ich bin ein Mensch, der nicht streitet, der immer happy ist.

Wenn man 16 Tage rund um die Uhr gefilmt wird, fallen alle Masken. Was glaubst du: Was wurde bei dir freigelegt?
Ich hab von Anfang an gesagt, ich spiel keine Rolle, das fällt eh auf. Ich bleib einfach so wie ich bin. Und Punkt.

P.S.: Alle aktuellen Infos und Livekommentare zu Ihren Lieblingsserien und TV-Shows finden Sie ab jetzt bei "stern Sofa", unserem neuen Kanal auf Twitter.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Zu hohe Inkassogebühren, rechtens?
Hallo, ich habe am 20 März 15 einen Vertrag über 12 Monate mit einem Fitness-Studio abgeschlossen. Die Kosten (9,98 € 14-Tägig, 39,99€ Verwaltung einmalig, 19,99 Trainer und Servicepauschale Jährlich) sollten per Einzugsermächtigung abgebucht werden. Kürzlich bekam ich überraschend einen Brief von einem Inkassobüro mit der Zahlungsaufforderung für die gesamten 12 Monate inkl. der Verwaltung und Servicepauschale + Auslagen des Gläubigers (63,38€), Zinsen (1,42€), Geschäftsgebühr (45€), Auskunftskosten (5€) , Auslagenpauschale (9€) Hauptforderung 320,28€ Offene Forderung 444,08€ Nach dem ich mich bei der Firma erkundet habe, sagten sie mir, dass Zahlung zurückgegangen ist da mein Konto nicht gedeckt sei. Fakt war das sie einen Zahhlendreher in der Kontonummer hatten obwohl im meinem Durchschlag die Richtige Kontonummer angegeben wurde. Aber im Original hat jemand aus einer 3 eine 8 geändert. Nach Überprüfung konnte ich Feststellen das es diese Kontonummer gar nicht gibt und das diese vom System gar nicht angenommen wird. Spätestens da hätte man mich doch hinweisen oder fragen können was mit dem Konto sei. Es kam nie ein zu einem Zahhlungsrückgang, noch zu einer Zahlungserinnerung Mahnung seitens des Fitnessstudios. Die AGB´s habe ich nie zu Gesicht nie bekommen und auch nicht gelesen - diese stehen (nach meiner Recherche) im Internet aber auch nicht definiert wie man in Zahlungsverzug kommt. Leider habe ich unterschrieben das sie mir bekannt sind. Dies steht ganz kleingedruckt im Durchschlag. Ich habe der Firma vorgeschlagen die offenen Beiträge bis jetzt zu bezahlen und für die Zukunft eine neue Einzugsermächtigung zu erteilen, was sie aber abgelehnt haben und mir gesagt haben ich soll dies mit dem Inkassobüro klären. Der Fitnessvertrag ist somit gesperrt seit einem Monat. Da ich aber mit den Gebühren, Mahnspesen von dem Inkassobüro nicht einverstanden bin weiß ich nicht ob ich diese bezahlen muss. Ich habe dem Inkassobüro auch vorgeschlagen die offenen Beiträge zu begleichen und diese dann wie vertraglich vereinbart abgebucht werden. Sie haben mir angeboten diese in einem Jahr zu einem monatlichen Beitrag von 35€ abzuzahlen. Dies währen Mehrkosten von 100€, ist das rechtens? Bitte Antworten sie mir in einer Sprache die ich auch versteh - mit langen Gesetzestexten kann ich leider nicht umgehen Und was Sie denken was ich tun soll was rechtens ist. Vielen Dank im Voraus

Partner-Tools