Startseite

Stern Logo Dschungelcamp

Hartwich hat keine Angst vor Bach-Nachfolge

In die Fußstapfen von Dirk Bach zu treten könnte dem zukünftigen Dschungelcamp-Moderator Daniel Hartwich Angst einjagen. Doch der bleibt relaxt und glaubt, ebenso lustig zu sein wie sein Vorgänger.

  Daniel Hartwich moderiert ab dem 11. Januar das Dschungelcamp auf RTL

Daniel Hartwich moderiert ab dem 11. Januar das Dschungelcamp auf RTL

Der neue #Link;http://www.stern.de/kultur/tv/dschungelcamp-90466249t.html;Dschungelcamp#-Moderator #Link;http://www.stern.de/kultur/tv/daniel-hartwich-90849917t.html;Daniel Hartwich#, 34, tritt ohne Bedenken in die Fußstapfen seines verstorbenen Vorgängers #Link;http://www.stern.de/kultur/tv/dirk-bach-90291883t.html;Dirk Bach#. Er habe keine Angst davor, dass die Zuschauer ihn weniger lustig finden könnten, sagte Hartwich in einem "Spiegel"-Interview. "Dann hätte ich nicht zugesagt. Aber ich habe großen Respekt vor Dirks Leistung und vor dem, was auf mich zukommt. Dennoch überwiegt die Vorfreude." Er freue sich darauf, "Deutschland ungefiltert das zu zeigen, was ich am besten kann: schwitzen. Im Baumhaus dort wird es nämlich verdammt warm."

Vom 11. Januar an sollen Prominente wie der Schauspieler #Link;http://www.stern.de/reise/deutschland/helmut-berger-90467436t.html;Helmut Berger# und die Mutter von #Link;http://www.stern.de/kultur/tv/daniela-katzenberger-91250849t.html;Daniela Katzenberger# in der RTL-Sendung "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im australischen Dschungel campieren. Mitleid zeigt Hartwich weder mit den Kandidaten noch mit den Kakerlaken, mit denen die Teilnehmer traditionell auf Tuchfühlung gehen müssen: "Die sind ja angeblich die einzigen Lebewesen, die eine Atomkatastrophe überleben würden. Insofern wird denen auch Mutter Katzenberger nix anhaben können."

ger/DPA/DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools