Georgina lästert auch nach dem Dschungelcamp weiter

24. Januar 2013, 14:30 Uhr

Der Zuschauer scheint keine Lust mehr auf Fionas und Georginas Privatfehde zu haben, die "Bachelor-Torte" musste gehen. Doch so ein Rauswurf hält Georgina nicht vom Lästern ab.

5 Bewertungen
Dschungelcamp, RTL, Georgina, Fiona, Ich bin ein Star - Holt mich hier raus, Olivia Jones

Für Georgina ist das Abenteuer Dschungelcamp zu Ende©

Nach ihrem Ausscheiden aus dem Dschungelcamp hat Georgina noch einmal ausgeteilt. "Fiona hat mich als Konkurrenz gesehen und versucht, mich auszustechen", sagte die 22-Jährige. Die Ex-"Bachelor"-Kandidatin und das Model Fiona Erdmann hatten sich während ihrer gemeinsamen Tage in der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" immer wieder in der Wolle gehabt.

Das TV-Publikum hatte Georgina am Mittwochabend telefonisch rausgewählt. 7,47 Millionen Zuschauer guckten zu. Fünf Kandidaten sind jetzt noch im Rennen um die Dschungelkrone, die am Samstag verliehen wird.

Vor wenigen Tagen war die Situation zwischen den beiden Rivalinnen wegen eines Briefs eskaliert. Ein Freund von Fiona hatte darin geschrieben, Aufgabe der 24-Jährigen bleibe es, das "Sams mit Haarverlängerung" zu "eliminieren". Georgina bezog dies auf sich und wetterte heftig gegen Fiona und den Verfasser des Briefs.

Eine Stimme mehr für Olivia

Das Moderatorenduo Sonja Zietlow und Daniel Hartwich hatte die Entscheidung über den Auszug auf ein Stechen zwischen Georgina und Fiona hinauslaufen lassen. Das Model bedankte sich nach der Verkündung und sagte zu Georgina: "Du alte Krawallbürste, ey."

Georgina musste siebenmal zur Dschungelprüfung antreten. Als sie das erste Mal in die Prüfung musste, habe sie das "total von den Socken gehauen", erzählt Georgina nach ihrem Auszug. Danach habe sie sich daran gewöhnt und die Spiele als Abwechslung gesehen. "Sonst wäre es langweilig geworden." Sie glaubt, dass Olivia Jones am Samstag "Dschungelkönigin" wird. "Ich werde für sie anrufen."

vim/DPA
 
 
MEHR ZUM THEMA
stern TV-Programm
Kostenlos downloaden: stern TV-Programm für iPhone, iPad und Android-Smartphones und -Tablets Mehr Infos über die App
 
Humor
Tetsche, Haderer, Mette und Co. Tetsche, Haderer, Mette und Co.
 
TV-Tipps des Tages
Empfehlungen aus der Redaktion Empfehlungen aus der Redaktion
 
Wissenstests
Sind Sie ein Kultur-Kenner? Sind Sie ein Kultur-Kenner? Ob zu TV, Kino, Literatur oder Musik ... Testen Sie Ihr Wissen rund um die Kultur. Zu den Wissenstests
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Amos: Habe dry-aged-Rind auf dem Wochenmarkt entdeckt: kann ich das in der Küche zubereiten oder nur auf...

 

  von Amos: Weiß noch jemand, was Palmsonntag bedeutet?

 

  von Gast 92291: Wie kann ich Rückenlage trainieren

 

  von Amos: Parkzeit und Knöllchen: wenn eine Stunde 1,40 Euro kostet. Und ich 2 Std. bezahlt habe, sollte ich...

 

  von Hefe: Kaugummi

 

  von Gast 92241: Romantikkomödie vor 15 Jahren

 

  von Gast 92239: Wie heißt der Film

 

  von Gast 92237: Ist es eigentlich Illegal einen Falschparker zuzuparken?

 

  von Gast 92234: kann mann zwei Pc+s an einen Monitor anschliessen?

 

  von Amos: Auf Deutsche Bundespost folgte auf den Marken "Deutsche Post". Steht nur noch Deutschland...

 

  von Gast 92227: Fassadendämmung: Poroton oder Weichholzplatten, was ist wirtschaftlicher?

 

  von Gast 92225: Kann ich bei Cortisoneinahme in die sonne.

 

  von Gast 92223: Was passiert wenn ein Schiff von einem Blitz getroffen wird ?

 

  von Schuening: parkplätze vorm Geschäft seit 16 Jahren

 

  von Gast 92220: Batteriewasser nachfüllen - Vorher oder Nachher???

 

  von bh_roth: PKW-Maut vs Kfz-Steuer

 

  von Gast 92211: müssen arbeitgeber überstunden versteuern

 

  von Gast 92207: wie reagiert die russische Landbevölkerung auf das momentane politische Geschehnen mit der Ukraine

 

  von Gast 92200: Windows XP support eingestellt und updates gibt es noch!!!

 

  von Amos: Weitere 1,1 MILLIARDEN für den Hauptstadtflughafen: sind Mehdorn und Wowereit noch zu retten?

 

 
 
stern - jetzt im Handel
stern (17/2014)
Der Schicksalsflug