HOME

Dieter Bohlens Liebeserklärung an Menderes Bagci

Dschungelkönig Menderes Bagci kehrt immer wieder zurück zu seinen Wurzeln: Zum 14. Mal bewarb er sich nun bei "Deutschland sucht den Superstar" - und bekam eine Liebeserklärung von Dieter Bohlen.

Menderes DSDS

Menderes Bagci versuchte ein 14. Mal sein Glück bei DSDS

Es soll einfach nicht sein: "Deutschland sucht den Superstar"-Dauerkandidat Menderes Bagci hat es auch 2017 nicht bis in die Live-Shows geschafft. Der 33-Jährige versuchte zum 14. Mal sein Glück vor der Jury um Dieter Bohlen und Co., schaffte es dieses Mal in Dubai sogar in den Recall. Doch dann war wieder Schluss.

"Ich bin ehrlich: Es ist nicht mein Song", meldete Bagci schon im Vorfeld Bedenken an. Während er selbst meist Titel seines Idols Michael Jackson auswählt, suchte die Jury für ihn das Lied "Auf uns" von Andreas Bourani aus. "Ich würde mich sehr freuen, eine Runde weiterzukommen, denn wenn ich scheitern würde, würde mich das herunterziehen", sagte Menderes Bagci vor seinem Auftritt.

Die DSDS-Jury urteilte sehr hart über Menderes Bagci

Denn trotz jahrelanger Übung und dem Sieg beim Dschungelcamp 2016 ist der Möchtegern-Sänger noch immer unsicher, wenn er vor Kameras steht. "Ich hab wie immer Angst und bin auch ein bisschen aufgeregt", gab er zu. Die Reaktion der Jury auf seinen Song fiel wie erwartet negativ aus. "Du warst gar nicht drin, beim Takt hat's gefehlt, stimmlich hat's gefehlt", urteilte Shirin David. "Ich glaub, das reicht nicht", sagte auch Michelle, von H.P. Baxxter gab es ebenfalls ein "Nein". Dieter Bohlen fand die härtesten Worte: "Deine Stimmbänder sind eher Stolperdrähte, so dünn klingt deine Stimme. Du triffst zwar ein paar Töne mehr als früher, das stimmt. Aber Leute, die dich nicht kennen, würden alle sagen, dass der Gesang nicht so doll ist", sagte der 63-Jährige.

Ein Blick auf das ehrlich enttäuschte Gesicht von Menderes Bagci ließ den Juror jedoch weich werden. "Es tut mir echt leid. Dankeschön, alles Gute und bis zum nächsten Jahr! Bleib gesund und munter - du weißt: ich hab dich lieb!", fügte Dieter Bohlen hinzu. Die tröstenden Worte zeigten ihre Wirkung: "Ist doch alles cool. Ich hab meine Leistung abgerufen, es hat halt nur mit der Stimme nicht gereicht. Das kennt man ja", sagte Menderes Bagci hinterher. Nächstes Jahr wird er es wieder versuchen - wetten?


sst

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo