HOME

Stern Logo DSDS - Deutschland sucht den Superstar

"Dicke Beine": So cool reagiert "DSDS"-Kandidatin auf Bohlens Unverschämtheit

Dieser Spruch war voll daneben: Dieter Bohlen lästerte bei "DSDS" am Samstag über die angeblich "dicken Beine" von Sängerin Mihaela. Doch die reagierte gelassen auf die Unverschämtheit.

Dieter Bohlen hat bei DSDS eine Kandidatin beleidigt

Dieter Bohlen hat bei DSDS Kandidatin Mihaela beleidigt. Die reagierte jedoch entspannt auf den Vorfall.

Dass bei "Deutschland sucht den Superstar" über Kandidaten herzieht, ist alles andere als ungewöhnlich. Es ist vielmehr die Kernkompetenz des Poptitans, Sprüche zu klopfen. Für viele Zuschauer der Castingshow dürften solche Gemeinheiten der Hauptgrund sein, den Fernseher einzuschalten. Denn die Musik ist zumeist beliebig und austauschbar, da sorgt immerhin Juror Bohlen mit seinen gepfefferten Kommentaren für ein wenig Würze.

Doch am Samstagabend hat er es übertrieben. Selbst das Publikum mochte nicht lachen und quittierte Dieter Bohlens Kommentar mit Pfiffen. Der Musikproduzent sollte einen Auftritt von Kandidatin Mihaela Cataj bewerten. Mit Blick auf seinen Co-Juror H.P. Baxxter sagte Bohlen: ""Für den ist das echt schwierig. Du weißt ja, H.P. steht auf Beine, die müssen so dünn sein wie Salzstangen. Den hat's die ganze Zeit geschüttelt, weil sie so schöne dicke Beine hat." Eine Anspielung auf Baxxters Vorliebe für dünne Frauen. Doch diese Unverschämtheit war dann sogar dem "DSDS"-Publikum zu viel. 

DSDS-Kandidatin Mihaela nimmt's mit Humor

Abgesehen davon, dass ein solcher Spruch generell nicht gentlemanlike ist, trifft er im Fall der 24 Jahre alten Sängerin keineswegs zu. Denn die ist alles andere als dick, wiegt bei 1,70 Meter Größe lediglich 57 Kilo. Die übrigen Juroren versuchten die Situation zu retten. Shirin David lobte die "wunderschöne Figur" und die "wunderschönen Beine", und auch Michelle beschwichtigte: "Ich finde, Du hast normale Beine." Doch da war es schon zu spät.

Nur eine bewahrte bei dem ganzen Wahnsinn einen kühlen Kopf: die Sängerin Mihaela. "Ich habe nicht nur dicke Beine, sondern auch ein dickes Selbstbewusstsein. Darum kann ich drüber lachen", sagte die Kellnerin. "Ich weiß ja auch, wie man Dieter nehmen muss. Er macht eben manchmal Sprüche, meint es aber eigentlich gar nicht so."
Dass der Spruch beim Publikum nicht gut ankam, könne sie zwar verstehen. "Aber am Ende ist es doch alles nur Spaß von ihm."

Dieter Bohlen findet die Beine jetzt "Bombe"

Bohlen selbst versuchte im Nachgang die Wogen zu glätten: "Das ist halt eine Live Show. Da ist nicht geprobt und abgesprochen und vieles funktioniert oft nicht so, wie man sich das im Kopf gedacht hat", sagte der "Bild"-Zeitung. "Wenn meine Aussagen falsch rübergekommen sind, dann 'Sorry' an Mihaela." Und raffte sich sogar zu einem Kompliment auf: "Ich finde ihre Beine Bombe", sagte er der "Bild".

Genützt haben Mihaela die warmen Worte nicht mehr. Die Zuschauer wählten sie am Samstagabend aus der Sendung.


che

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo