Startseite

Stern Logo DSDS - Deutschland sucht den Superstar

Joey Heindle schimpft über die Castingshow

Bei "Deutschland sucht den Superstar" ging es am Samstag um den Einzug ins Finale. Für Ricardo Bielecki war hier Schluss - Grund genug für Ex-DSDS-Kandidat Joey Heindle, über die Sendung herzuziehen.

  Es hat sich ausgesungen: Für Ricardo Bielecki ist im Halbfinale von DSDS Schluss. Für Joey Heindle ein Grund, gegen die Castingshow zu wettern.

Es hat sich ausgesungen: Für Ricardo Bielecki ist im Halbfinale von DSDS Schluss. Für Joey Heindle ein Grund, gegen die Castingshow zu wettern.

Auf seiner offiziellen Facebook-Fanseite schreibt Joey Heindle: "DSDS ist so eine fake Scheiße. Wenn ihr wüsstet, was dort abgeht!" Der Dschungelkönig und Ex-DSDS-Kandidat meldet sich nach der Samstagabend-Show von "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) zu Wort. Es scheint, als müsse er seinem Frust endlich Luft machen.

Der Grund für diesen Worterguss scheint in erster Linie das Ausscheiden von Ricardo Bielecki in der Halbfinalshow gewesen zu sein: "Da fliegt der Beste raus", schreibt Heindle. Weitere Gründe für seinen Ausbruch nennt er aber nicht.

Am Samstagabend sangen die drei verbliebenen Kandidaten um den Einzug in die nächste Runde. Denn in der achten Liveshow des RTL-Gesangswettbewerbs ging es für Lisa Wohlgemuth, 21, Beatrice Egli, 24, und Ricardo Bielecki, 20, um die Teilnahme am Finale. Für Bielecki ist der Traum nun vorbei – trotz Lob von der Jury.

Nicht nur Joey Heindle, sondern auch das RTL-Publikum schienen unzufrieden – im Vergleich zur Vorwoche fehlten an diesem Samstag über 600.000 Zuschauer, insgesamt sahen 3,82 Millionen zu, meldete der Branchendienst "Meedia". Daran konnte auch Heino nichts ändern, der nach Andrea Berg als neues Zugpferd in die Sendung geladen war, um seine Version des Ärzte-Hits "Junge" zu trällern.

mme
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools