Startseite

Stern Logo DSDS - Deutschland sucht den Superstar

Singverbot für Superstar Alexander

Alexander Klaws geht davon aus, dass er bis zum Finale des Wettbewerbs "Deutschland sucht den Superstar" seine Stimmbandentzündung wieder im Griff hat.

Alexander Klaws, Finalist des RTL-Wettbewerbs "Deutschland sucht den Superstar", ist krank. Der 19-Jährige hat sich nach Angaben einer RTL-Sprecherin vom Dienstag eine Stimmbandentzündung zugezogen und vom Arzt drei Tage lang Sing- und Sprechverbot erteilt bekommen. Das Finale am Samstag (8. März) sei aber nicht gefährdet. "Wir gehen davon aus, dass die Sendung planmäßig ausgestrahlt wird", sagte die Sprecherin.

Ein Notfallplan sei nicht vorgesehen, falls die Show wegen Alexanders Erkrankung doch ausfallen sollte, hieß. Der junge Mann muss jedoch mit "Trainingsrückstand" im Duell gegen die 22-jährige Juliette Schoppmann aus Hamburg antreten. Jeder von beiden singt drei Lieder, zwei Cover-Versionen und einen neuen Dieter-Bohlen-Song - dann wird das Publikum entscheiden, welcher der beiden Deutschlands "Superstar" wird und eine Solokarriere anstreben wird.

Wer wird Deutschlands Superstar?

Noch wohnen die Superstars zusammen

Während der Woche bis zur Sendung leben beide Finalisten in der Kölner "Superstar"-Wohngemeinschaft. Auch Daniel Küblböck, der am vergangenen Samstag ausgeschieden ist, wohnt in dem Haus. Beim Finale werden die letzten zehn Kandidaten des Wettbewerbs noch einmal zusammentreffen und gemeinsam ein Lied singen.

Obwohl der Paradiesvogel Daniel Küblböck den Ton im Halbfinale besser den je traf, wurde er abgewählt. Über das Ergebnis sichtbar enttäuscht, zeigte er sich dennoch als guter Verlierer. Die vierköpfige Jury bescheinigte ihm zudem "ein super Entertainment" für seine spritzigen Auftritte.

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools