Startseite

Stern Logo DSDS - Deutschland sucht den Superstar

"DSDS" geht die Puste aus

Da können auch die Tokio-Hotel-Zwillinge nicht mehr viel ausrichten. Die zweite Folge der RTL-Castingshow "DSDS" lockte nur noch 4,31 Millionen Zuschauer vor den Fernseher.

  Neue Jury hin oder her: Die RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" fährt auch in ihrer zweiten Ausgabe nur mittelmäßige Quoten ein

Neue Jury hin oder her: Die RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" fährt auch in ihrer zweiten Ausgabe nur mittelmäßige Quoten ein

Nach der eher schwachen Auftaktsendung geht es für die RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" quotentechnisch weiter bergab. Lockte die erste Ausgabe noch 5,18 Millionen Zuschauer vor den Fernseher, waren es bei der zweiten Show am Mittwochabend nur noch 4,31 Millionen.

Quotensieger des Abends wurde das Finale des ZDF-Dreiteilers "Das Adlon - Eine Familiensaga". 8,74 Millionen Zuschauer (Marktanteil 25,7 Prozent) schalteten um 20.15 Uhr die dritte Folge ein. RTL landete mit einem Marktanteil von 12,6 Prozent weit abgeschlagen auf Platz zwei.

Bereits zum Auftakt der letzten Staffel "DSDS" im vergangenen Jahr musste sich die Castingshow dem Programm der Öffentlich-Rechtlichen geschlagen geben. Damals unterlag "DSDS" dem ZDF-Krimi "Stubbe - Von Fall zu Fall".

In diesem Jahr sollte die Show mit neuer Jury überzeugen. Die Tokio-Hotel-Zwillinge Bill und Tom Kaulitz und Mateo von Culcha Candela sollten Dieter Bohlen Gesellschaft leisten. Gegenüber der letzten Jurybesetzung mit Discosternchen Natalie Horner und Laufstegtrainer Bruce Darnell ist dies ein deutliches Plus an Musikkompetenz, gebracht hat es bisher aber wenig.

kgi (mit DPA)
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools