Startseite

Grimmepreis-Jury nominiert Dschungelcamp

C-Promis beim Hodenverzehr findet offenbar auch die Grimme-Jury unterhaltsam: Die RTL-Dschungel-Show von 2012 ist für einen der renommierten TV-Preise nominiert. Eine Ehre auch für Dirk Bach.

  Nominiert ist die Dschungelcamp-Staffel aus dem Jahr 2012, die von Dirk Bach an der Seite von Sonja Zietlow moderiert wurde

Nominiert ist die Dschungelcamp-Staffel aus dem Jahr 2012, die von Dirk Bach an der Seite von Sonja Zietlow moderiert wurde

Nicht nur bei den Einschaltquoten sahnt das RTL-Dschungelcamp ab, jetzt dürfen sich die Produzenten von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" auch Hoffnung auf einen ehrwürdigen TV-Preis machen: Die RTL-Produktion ist für den 49. Grimme-Preis nominiert worden - in der Kategorie "Unterhaltung".

Nominiert wurde allerdings nicht die gerade zu Ende gegangene siebte Staffel, sondern die sechste aus dem Jahr 2012, bei der der am 2. Oktober gestorbene Co-Moderator Dirk Bach an der Seite von Sonja Zietlow die Promis durch den Kakao zog.

"Gegen den Strich gebürstet"

"In der Unterhaltung ist einiges, was gegen den Strich gebürstet ist", sagte der Direktor des Grimme-Instituts, Uwe Kammann. "Das Fernsehjahr 2012 bot eine ganze Menge Ansehnliches und Diskussionswürdiges."

Ebenfalls nominiert sind die gestoppte Talk-Reihe "Roche & Böhmermann" (ZDFkultur/ZDF), "Ausflug mit Kuttner“ (SWR/EinsPlus) und Günther Jauch für seine herausragende Leistung in der "Wer wird Millionär?"-Ausgabe (RTL) vom 24. September 2012.

Ehrenpreis für Geschonneck

Ein Preisträger steht bereits fest. Der Fernsehregisseur Matti Geschonneck, 60, bereits zweifacher Grimme-Preisträger, erhält die Besondere Ehrung des Deutschen Volkshochschul-Verbandes, der den Grimme-Preis verleiht.

fw/DPA/DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools