HOME

GNTM: Heidis Casting ist für die 13. Staffel eröffnet

Berlin - Im Herbst schickt Heidi Klum wieder ihre Assistenten los, um neue Bewerberinnen für ihre ProSieben-Show «Germany's next Topmodel» zu suchen. Am 21. Oktober sei in München der Casting-Auftakt zur 13. Staffel, teilte der Münchner Privatsender ProSieben am Donnerstag mit.

Heidi Klum

Heidi Klum freut sich auf die neuen Bewerberinnen für die 13. Staffel von «Germany's Next Topmodel». Foto: Marcel Kusch

Im Herbst schickt Heidi Klum wieder ihre Assistenten los, um neue Bewerberinnen für ihre ProSieben-Show «» zu suchen. Am 21. Oktober sei in München der Casting-Auftakt zur 13. Staffel, teilte der Münchner Privatsender ProSieben am Donnerstag mit.

Die Juroren Michael Michalsky und Thomas Hayo, die auch in der anstehenden 13. Staffel erneut dabei sind, sollen wieder nach den schönsten Mädchen im Lande Ausschau halten.

Klum (44) ließ über mitteilen, dass sie über «Instagram-#ichbingntm2018 im Vorfeld bereits viele, tolle Models» ausgesucht habe.

Im Frühjahr gewann die jetzt 19-jährige Céline Bethmann aus Koblenz die 12. Staffel des Laufsteg-Wettbewerbs, den gut 2,6 Millionen Zuschauer pro Ausgabe verfolgten. Hinzu kommen mitunter mehr als eine Million Klicks pro Sendung im Netz.

dpa

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo