Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

"Heidi Klum spielt das Jüngste Gericht"

"GNTM" fördert laut Studie Magersucht, doch Heidi Klum und ProSieben tun nichts, sagt der Psychiater Manfred Lütz. Im stern-Interview wirft er dem Sender vor, den Skandal aussitzen zu wollen.

Von Carsten Heidböhmer und Lea Wolz

  "Die Botschaft ist: Für Erfolg im Leben musst du dich beliebig manipulieren lassen". Heidi Klum (l.) mit Siegerin Stefanie beim Finale der letztjährigen Staffel von "Germany's next Topmodel".

"Die Botschaft ist: Für Erfolg im Leben musst du dich beliebig manipulieren lassen". Heidi Klum (l.) mit Siegerin Stefanie beim Finale der letztjährigen Staffel von "Germany's next Topmodel".

Herr Dr. Lütz, Sie haben vergangene Woche "Germany's next Topmodel" stark kritisiert. Sie sprachen von einer "mörderischen Sendung, die eiskalt den Tod junger Mädchen in Kauf nimmt". Wir waren die Reaktionen darauf?
Es gab eine Studie, in der 70 von 241 essgestörten Patientinnen angaben, dass "GNTM" einen sehr starken Einfluss auf ihre Erkrankung gehabt habe. Dazu muss man wissen, dass Magersucht die tödlichste psychische Erkrankung überhaupt ist, zehn bis fünfzehn Prozent der jungen Frauen sterben. Und da fand ich es empörend, dass ProSieben darauf bloß mit der zynischen Bemerkung reagiert hat, Übergewicht sei gesellschaftlich ein viel größeres Problem. Ich wollte da nicht einfach draufhauen, sondern habe deswegen formuliert: Wenn der Sender sich nicht für seine unsägliche Stellungnahme entschuldigt und Konsequenzen aus der Studie zieht, müsste man über eine Sendung, die eiskalt den Tod junger Mädchen in Kauf nimmt, um Kohle zu machen, sagen: Das ist eine mörderische Sendung. Dazu stehe ich.

Was ist danach passiert?


Am vergangen Freitag rief Vater Klum meine Sekretärin an und lud meine Töchter, 17 und 18 Jahre alt, zur Sendung ein. Meine Töchter waren aber nicht interessiert, das habe ich Herrn Klum mitgeteilt.

Schauen Ihre Töchter "Germany's next Topmodel"?
Nein, die finden die Sendung ätzend. Ich habe Herrn Klum geschrieben, er nehme offenbar die Studie überhaupt nicht ernst, indem er sie durch eine solche Einladung ins Lächerliche ziehe. Eine seriöse Reaktion wäre, wenn er vielleicht zehn der 70 erkrankten Mädchen zusammen mit ein paar Fachleuten zu einem ernsthaften Gespräch mit der Redaktion und Heidi Klum einladen würde, um herauszufinden, wie man den krankmachenden Effekt der Sendung wenigstens reduzieren könnte. Darauf hat er geantwortet, er habe angenommen, meine Töchter könnten frei entscheiden. Offensichtlich ist Herr Klum der Auffassung, dass eine Begegnung mit seiner Tochter für jedes deutsche Mädchen der Höhepunkt seines Lebens sein müsste.

Gab es weitere Kontakte?


Unmittelbar nach meiner letzten Mail an Herrn Klum kam ein Anwaltsbrief im Auftrag von ProSieben mit einer Unterlassungserklärung. Ich habe die Erklärung natürlich nicht unterschrieben. Das ist schon ein Stück aus dem Tollhaus: Ein Fernsehsender versucht einen Tag nach dem internationalen Tag der Pressefreiheit in Deutschland per Anwalt Meinungsfreiheit zu verbieten! Ich werde mich davon nicht beirren lassen.

Wieso ist Ihnen das Thema so wichtig?
Ich habe viele junge magersüchtige Frauen behandelt und es ist wirklich schrecklich, wenn man erleben muss, wenn manche dieser jungen gescheiten Menschen irgendwann die Kontrolle über diesen verhängnisvollen Prozess verlieren und sich trotz aller Bemühungen zu Tode hungern. "GNTM" steht schon lange in der Kritik, daran habe ich mich bisher nicht beteiligt. Aber jetzt gibt es eben diese Studie eines seriösen Instituts, die mit klaren Zahlen und Fakten die schlimmen Wirkungen dieser Sendung deutlich macht. Daraus muss man doch Konsequenzen ziehen! Das Entscheidende scheinen ja nicht bloß zu dünne Mädchen zu sein, sondern die ganze Art wie Heidi Klum die jungen Mädchen so vorführt, dass die ihr Ich sozusagen an der Garderobe abgeben und sich Frau Klum widerstandslos unterwerfen müssen. Und das Heil suchen die verunsicherten jungen Mädchen, die die Show sehen, dann in einem dünnen Körper. Ich habe eine Sendung gesehen, da mussten die jungen Frauen sich von irgendwelchen fremden Muskelmännern betatschen lassen. Ein Mädchen zeigte dabei eine ganz natürliche Scham. Das kommentierte Frau Klum mit der Bemerkung, sie sei offenbar noch nicht reif, was das junge Mädchen sofort bestätigte. Da werden mit subtilen psychologischen Tricks natürliche Schranken einfach plattgemacht. Die Botschaft ist: Für Erfolg im Leben musst du dich beliebig manipulieren lassen. Das wirkt psychologisch auf Hunderttausende junger Mädchen, die die Sendung sehen, verheerend.

In der Studie kam zum Ausdruck, dass viele junge Mädchen Heidi Klum als Vorbild nehmen, einige wünschen sie sogar als Mutter. Taugt Frau Klum als Rollenvorbild?


Ich kenne von dieser Frau nur die Rolle, die sie im Fernsehen spielt. Und die ist offenbar verhängnisvoll. Wer eine solche Vorbildfunktion für junge Leute hat, trägt auch eine besondere Verantwortung. Mit dieser ernsten Verantwortung aber so zynisch umzugehen, wie der Sender und Herr Klum das tun, finde ich in einer zivilisierten Gesellschaft unglaublich.

Trotz aller Kritik: Die Sendung ist bei jungen Menschen sehr erfolgreich. Was macht sie so attraktiv?


Die Sendung ist hochprofessionell gemacht. Sie appelliert an niedrige Instinkte. Sie gibt Einblick in peinliche Zickenkriege, so dass Zuschauer da Partei ergreifen können. Sie überhöht durch ein Podest die "Heiligste Dreifaltigkeit", die vorne das Jüngste Gericht spielt. Es werden scheinbar unfehlbare Urteile gefällt. Und das ganze wird mit viel Klamauk garniert. Die Sendung suggeriert: Du bist pubertär, unsicher und weißt nicht, ob du im Leben erfolgreich sein wirst. Heidi Klum sagt dir, wie das sicher klappt - aber nur, wenn du dich an ihre Spielregeln hältst. Das ist schon fast eine Erlöserperspektive.

Kann "GNTM" aus Ihrer Sicht Magersucht auslösen? Oder müssen da mehrere Faktoren zusammenkommen?
Natürlich ist Magersucht wie jede psychische Erkrankung multifaktoriell. Niemand würde behaupten, Heidi Klum sei alleine verantwortlich für die Magersucht eines bestimmten Mädchens. Aber ihre Sendung ist bei vielen Patientinnen offensichtlich von sehr großem Einfluss auf ihre Erkrankung gewesen. Ich könnte nicht mehr ruhig schlafen, wenn ich wüsste, ich wäre mitverantwortlich für die tödliche Erkrankung junger Menschen. Als nach dem Film "Tod eines Schülers" in den 80er Jahren eine Suizidepidemie passierte, hat damals das ZDF sofort verantwortungsvoll reagiert. Die bisherige Nicht-Reaktion von ProSieben ist dagegen skandalös.

Was raten Sie Eltern, deren Kinder "GNTM" gucken wollen?


Am besten wäre es natürlich, die Kinder würden die Sendung gar nicht sehen. Wenn das aber irgendwie nicht anders geht, dann sollte man vielleicht die Sendung zusammen mit seinen Kindern schauen und darüber dann diskutieren. Am wichtigsten ist aber, dass man Kindern hilft, selber stark zu sein und nicht bei jedem Trend mitzulaufen.

Ziel von "GNTM" ist die Simulation des Modegeschäfts. Ist es da nicht legitim, den Druck zu zeigen, unter dem Menschen stehen, die sich für so eine Karriere entscheiden?


Klar. Das ist nicht das Problem. Es gibt aber offenbar Effekte der Sendung, die eine tödliche Krankheit fördern. Darüber darf man nicht einfach zynisch hinweggehen, sondern müsste da endlich genauer hinschauen.

Wie sollte man die Sendung aus Ihrer Sicht überarbeiten?


Am besten wäre es natürlich, die Sendung abzusetzen. Wenn das nicht geht, dann müsste man über wirksame Änderungen diskutieren...

Welche?


Man könnte professionell gemachte Einspieler zum Thema Magersucht zeigen. Man könnte Widerständigkeit der Mädchen gegen die Jury und gegen gewisse Aufgaben fördern und prämieren. Es gäbe sicher noch viele andere Ideen, vor allem von magersüchtigen Mädchen selber, die diese Sendung als verhängnisvoll erlebt haben. Das Schlimme ist ja, dass der Sender sich die Ohren zuhält, Kritik gerichtlich verbieten lassen will und versucht, den Skandal einfach auszusitzen. Ich glaube, das wird nicht gelingen.

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools