HOME

Stern Logo Germany's Next Topmodel

"Honey" war gestern, jetzt kommt "FitnessOskar"

"FitnessOskar" heißt er und ist der Freund von "GNTM"-Kandidatin Neele Bronst - beste Voraussetzungen, um in die Fußstapfen von Alexander "Honey" Keen zu treten? Was den Fitness-Junkie mit dem Dschungelcamp-Teilnehmer verbindet. 

FitnessOskar - GNTM

Ein starkes Selbstbewusstsein und Muskeln satt - Oskar Ogorkiewicz erinnert nicht nur äußerlich ein bisschen an den ewigen "GNTM-Boyfriend", Alexander "Honey" Keen. 

Er gilt bis heute als heimlicher Gewinner der vergangenen Staffel von "": Alexander "Honey" Keen. Mit seinem Perlweiß-Lächeln schlich sich der 34-Jährige so oft in die Model-Show, an der eigentlich seine damalige Freundin Kim Hnizdo teilnahm, dass er selbst zu einer kleinen Berühmtheit wurde. Unvergessen ist seine unangemessene Reaktion auf Hnizdos Kurzhaar-Schnitt, die ihm schlussendlich die Daseinsberechtigung als Dschungelcamp-Kandidat einbrachte.

Doch muss sich in Acht nehmen - der nächste Topmodel-Freund, der nach einer eigenen Karriere im Rampenlicht strebt, steht schon in den Startlöchern: FitnessOskar, selbsternannter "Social Media Influencer" aus Hamburg und Freund von "GNTM"-Kandidatin Neele Bronst. Muss "Honey" etwa um seine Daseinsberechtigung als einzig wahrer Topmodel-Boyfriend fürchten? 

Honey und "FitnessOskar" - zwei Männer mit bescheuerten Künstlernamen

Eines haben sie schon auf den ersten Blick gemeinsam: die gewöhnungsbedürftigen Künstlernamen. Leicht verständlich sind sie und ziemlich albern: "Honey" und "Fitness-Oskar". "Ich bin Oskar und mein ganzes Leben dreht sich um Fitness, deshalb entschloss ich mich bei der Erstellung meines YouTube-Kanals, mich FitnessOskar zu nennen", erklärt der Hamburger, der bürgerlich Oskar Ogorkiewicz heißt,  auf seiner Internetpräsenz. Macht Sinn. 

Was Oskar Honey voraus hat: Er war auch vor der Teilnahme seiner Freundin an "GNTM" schon ein kleines bisschen berühmt. Seinen YouTube-Kanal, auf dem er bereits über 1000 Videos mit Fitness- und Ernährungstipps hochgeladen hat, haben knapp 96.000 Menschen abonniert - auf Instagram hat er 75.000 Follower. Dort präsentiert sich der 25-Jährige gerne oberkörperfrei und lässt seine gestählten Muskeln spielen - ein Bild wie man es auch schon öfter von Honey gesehen hat. Einziger Unterschied: Die Muskeln von Grinsebacke Honey sehen trotz seiner zahlreichen Auftritte in Nachtclubs und Möbelhauseröffnungen auf Instagram nur knapp 23.000 Fans.

Honey

Auch Honey zeigt gerne auf Social Media, was er hat. Immer mit dabei: Das honeysche Zahnpastalächeln.


FitnessOskar ist auch ohne GNTM erfolgreich 

Vielleicht ist FitnessOskars' "Social-Media-Fame" auch der Grund dafür, warum sich der gebürtige Pole bisher noch aus der aktuellen Staffel von "Germany's Next Topmodel" herausgehalten hat. Obwohl er in einem Gespräch mit dem Magazin "OK!" verrät, dass er "grundsätzlich Lust auf Fernsehen" hätte, hat er sich - bis auf eine kurze Sequenz in der ersten Folge - noch nicht in der Model-Sendung präsentiert. Zum Vergleich: Honey trompetete schon in der vierten Folge der letzten Topmodel-Staffel minutenlang via Skype in die Kameras von ProSieben.

Die Chance, sich bei "GNTM" zu profilieren, wenn Heidi Klum - wie in jeder Staffel - die "Boyfriends" ihrer Mädchen in die Modelvilla nach Los Angeles einlädt, hat FitnessOskar allerdings verpasst. Seine Freundin Neele musste in Folge sechs der Modelshow ohne Foto nach Hause gehen. Wenn er trotzdem auf Biegen und Brechen im Fernsehen groß rauskommen möchte, dann weiß FitnessOskar ja, an wen er sich wenden muss. 

lis

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools