Startseite

Stern Logo Germany's Next Topmodel

Heidis Mädels proben ihren Auftritt im Dschungelcamp

So nackt war GNTM schon lange nicht mehr: Die neue Folge von "Germany's Next Topmodel" wurde in Australien gedreht. Das Besondere: Die Mädels posieren unbekleidet vor der Kamera - nur Tiere bietenSchutz.

Germany's Next Topmodel

Kim posiert mit Alligator vor einem Wasserfall

Große Freude, als Heidi Klum verkündet, dass die 13 GNTM-Kandidatinnen nach Australien fliegen. Doch die Begeisterung kippt, als die Mädchen erfahren, was sie bei ihrem nächsten Shooting erwartet. Sie sollen Dschungelcamp spielen. Nein, keiner muss eklige Maden essen oder in Känguru-Hoden beißen, obwohl sich einige Kandidatinnen vielleicht schon mal mit dem Gedanken anfreunden sollten. Immerhin ist noch in fast jeder Dschungelcamp-Staffel eine früherer GNTM-Teilnehmerin gelandet.

Tierisch wird das Shooting trotzdem. Die Teilnehmerinnen sollen mit einheimischen Vierbeinern posieren. Kim etwa bekommt einen Baby-Alligator in die Hand gedrückt, Taynara kuschelt mit einem Opossum. Tierschützer dürften beim Anblick dieser Bilder auf die Barrikaden gehen und auch Jugendschützer sind sicher wenig begeistert.

GNTM ganz nackig

Denn die Mädchen posieren nicht nur mit Tieren, nein, sie sind splitternackt, wenn der Fotograf auf den Auslöser drückt. Für Jurorin Heidi Klum ist das natürlich alles halb so wild: "Komplett nackt sind sie nicht. Wir haben Nippel-Pads und Klebestreifen als Schlüpfer." Damit fühlt man sich ja direkt richtig angezogen.

Das Eva-Kostüm sorgt bei mehreren Kandidatinnen für entsetztes Gekreische, Fata denkt sogar ans Aussteigen. "Sowas mache ich nicht", sagt die 20-Jährige. Das hat in der ersten Staffel auch Lena Gercke behauptet, als es ums Nackt-Shooting ging. Am Ende lag sie doch splitternackt vor der Linse und wurde schließlich " Germany's Next Topmodel".

jum
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools