HOME

Netflix bestätigt Comeback der "Gilmore Girls"

Fans haben sehnlichst auf diesen Moment gewartet. Nun ist es offiziell: Die "Gilmore Girls", die Kultserie der Nullerjahre, kommt zurück. Auf Netflix sind mehrere Episoden geplant. Hauptdarstellerin Lauren Graham meldete sich bereits auf Twitter.

Gilmore Girls

Alexis Bledel und Lauren Graham sind die Gilmore Girls.

Spekuliert wurde schon seit längerem,  jetzt ist es offiziell: Die US-Erfolgsserie "Gilmore Girls" feiert auf dem Streamingdienst Netflix ein Comeback. Die Hauptdarstellerinnen Lauren Graham, 48, und Alexis Bledel, 34, sind bei der Neuauflage mit an Bord, wie das US-Unternehmen  mitteilte. "Es ist Zeit für mich...wieder zur Arbeit zu gehen", twitterte Graham. Einen Ausstrahlungstermin gibt es noch nicht.

Die Kultserie, die bekannt für ihre extrem schnellen und witzigen Dialoge war, lief von 2000 bis 2007 - in Deutschland auf dem Fernsehsender Vox. Sie erzählt in sieben Staffeln die Geschichte der alleinerziehenden Lorelei (Graham) und ihrer smarten Tochter Rory (Bledel). Sie wohnen in der fiktionalen Stadt Stars Hollow in Connecticut. Bereits im Oktober hatten US-Medien über ein geplantes Comeback spekuliert.

Schon im Sommer hatte es bei einem Filmfestival eine kleine Reunion der "Gilmore Girls"-Stars gegeben, damals sagten die Macher, dass noch keine Fortsetzung in Planung sei.

Alexis Bledel spielte in "Gilmore Girls" die Rolle der Rory Gilmore

Alexis Bledel spielte in "Gilmore Girls" die Rolle der Rory Gilmore


"Gilmore Girls" zunächst mit vier Episoden

Nach Angaben des Branchenblatts "Variety" soll es zunächst vier 90-minütige Episoden geben. Auch die damaligen Hauptdarsteller Scott Patterson, Kelly Bishop, Sean Gunn und Keiko Agena sind Netflix zufolge mit an Bord. "Gilmore Girls" ist nicht die einzige TV-Serie, die der Streamingdienst wiederbelebt. Auch die Comedy "Full House" erlebt dort demnächst ein Comeback, unter dem Namen "Fuller House".

Das twitterte Lauren Graham:


kis/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools