Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

So peinlich versuchte Heiko Maas Applaus zu bekommen

Heiko Maas bekam bei "Anne Will" am Sonntagabend zunächst besonders viel Applaus. Bis die Moderatorin den lautesten Klatscher begrüßte: Maas' Pressesprecher. Von da an herrschte Ruhe.

Anne Will mit Heiko Maas

Justizminister Heiko Maas (SPD) war am Sonntagabend zu Gast bei Anne Will. Wenn er etwas sagte, gab es besonders lauten Applaus - von seinem Pressesprecher.

Um in den Medien gut dazustehen, legen Politiker seit jeher einen erstaunlichen Erfindungsreichtum an den Tag. Sie lassen sich ausschließlich von ihrer Schokoladenseite fotografieren. Weisen bei öffentlichen Auftritten mit dem Zeigefinger in die Ferne, um als Visionär dazustehen. Spicken ihre Reden mit unverständlichen Fachtermini, in der Hoffnung, der Wähler halte sie dann für besonders schlau. Und sie sorgen dafür, dass es für ihre Reden immer einen dicken Applaus gibt.

Heiko Maas hat es am Sonntagabend in der ARD-Talkshow "Anne Will" allerdings ein wenig übertrieben. Thema der Sendung war "Flüchtlingsdrama vor dem Gipfel - Ist Europa noch zu retten?", neben dem Justizminister war Grünen-Chefin Katrin Göring-Eckardt, der slowakische EU-Abgeordnete Richard Sulík, Linken-Chefin Katja Kipping und der österreichische Außenminister Sebastian Kurz geladen. Maas hatte seinen Pressesprecher in der ersten Publikumsreihe platziert, wo er für hörbare Zustimmung sorgen sollte. Das tat er auch: Gleich in den ersten Minuten klatschte er mehrfach extrem laut.

Beim dritten Mal war er der einzige, der die Ausführung des Bundesjustizministers mit den Händen unterstützte. Gerade hatte Maas eine ganze Salve von Floskeln abgesondert, man müsse "Fluchtursachen bekämpfen", die Balkanroute zu schließen sei "keine nachhaltige Lösung", daraufhin rührten sich nur zwei Hände. Moderatorin Anne Will war der aufdringlichen Claqueur in der vordersten Reihe nicht entgangen - und wies auch die Zuschauer darauf hin. "Begrüßen wir auch noch mal den Sprecher von Herrn Maas, der hier immer am lautesten klatscht", sagte sie in Richtung Publikum. "Herzlich willkommen." 

Anne Will ertappt Heiko Maas auf frischer Tat

Heiko Maas lächelte gequält, wie ein auf frischer Tat ertappter Schuljunge. Auch sein Pressesprecher, der kurz im Bild zu sehen war, versuchte die Blamage wegzulächeln. Immerhin: Nach Anne Wills charmanter Vorstellung war Ruhe im Karton. Fortan gab es keinen Sonderapplaus mehr für Heiko Maas' Redebeiträge. 

Erst gegen Ende der Sendung brandete noch einmal größerer Applaus auf. Ein Umstand, den die Moderatorin mit den Worten kommentierte: "Herr Maas, jetzt wurde für Sie laut applaudiert, nicht nur von Ihrem Pressesprecher."


Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools