"Wir Alten lassen uns nicht unterkriegen"

25. Januar 2009, 13:00 Uhr

Ingrid van Bergen ist Dschungelkönigin. Die älteste in der Geschichte von "Ich bin ein Star...". Im Interview mit stern.de appelliert die 77-Jährige an ihre Generation, sich nicht vom Jugendwahn beeindrucken zu lassen, rechnet mit Giulia Siegel ab und verrät ihren großen Traum, den sie sich jetzt erfüllen will. Von Katharina Miklis

Dschungelcamp, Ingrid van Bergen, "Ich bin ein Star", Lorielle London,

Sie hat für ihre Generation gekämpft und gewonnen: Dschungelkönigin Ingrid van Bergen©

Am Ende siegte das Alter. Ingrid van Bergen, mit ihren 77 Jahren weitaus älter als die beiden Finalisten Lorielle London, 25, und Nico Schwanz, 31, zusammen, wurde im Finale von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" zur Dschungelkönigin gewählt. Ihre Natürlichkeit hat gesiegt, ihre Altersweisheit und vor allem ihre direkte Art. Es war ein Sieg für ihre Generation, verrät sie im Interview, das sie stern.de direkt nach einer "furchtbaren Nacht" in Freiheit gab.

Herzlichen Glückwunsch Frau van Bergen. Wie war Ihre erste Nacht in Freiheit und Luxus?

Schlecht war es. Ganz schrecklich. Ich habe mich zu sehr an das Dschungelcamp gewöhnt. Ich bin zwar froh, dass die Tiere ihr Biotop wieder für sich haben. Aber ich habe einfach viel zu große Sehnsucht danach.

Millionen Menschen haben das Dschungelcamp vor dem Fernseher verfolgt. Ein Großteil hat tagtäglich für Sie angerufen. Was sagt es über Deutschland aus, dass die Zuschauer Sie als Siegerin gewählt haben?

Nun, es hat mich schon sehr erstaunt, dass ich trotz dieses Jugendwahns gewonnen habe. Wie ich gehört habe, hat vor allem die Jugend für mich votiert. Darüber habe ich mich unheimlich gefreut. Dass auch die Älteren ernst genommen werden, ist ein gutes Zeichen für unsere Gesellschaft.

Womit haben Sie die Jugend überzeugt?

Ich denke, dass auch die Jugend dadurch zu beeindrucken ist, dass jemand in meinem Alter alle Hindernisse auf sich nimmt und vorwärts marschiert - wie die Jugend selbst. Für die jungen Menschen nehme ich in diesem Sinne einen Vorbildcharakter ein. Die finden das toll und denken sich: 'Wenn ich so alt bin, möchte ich auch so sein!'.

Vielleicht bewundern sie auch Ihre zum Teil knallharte Direktheit...

Ich bin, wie ich bin. Ich habe da keine Strategie. Ich will niemanden verletzen. Ich würde eine Wahrheit nicht aussprechen, wenn sie einen Menschen kränken würde. Aber ich bin nun mal auch bekannt für meine Aufrichtigkeit, sowohl im Berufs- als auch im Privatleben. Was ich sage, das sage ich mit Überzeugung. Ohne Punkt und Komma. Ohne Windungen. Das macht mich aus.

Was wollten Sie den Menschen hinsichtlich Ihrer Generation beweisen?

Ich wollte zeigen, dass mit uns zu rechnen ist. Sowohl physisch als auch psychisch. Und dass wir uns solchen Herausforderungen von Zeit zu Zeit einfach stellen müsssen, um zu beweisen: 'Wir sind da! Wir gehören nicht zum alten Eisen. Wir Alten lassen uns nicht unterkriegen, wir lassen uns nicht ausrangieren!'.

Und was sollen Menschen Ihres Alters von Ihrem beherzten Auftritt lernen?

Dass sie auf keinen Fall resignieren dürfen. Dass sie niemals aufgeben sollen. Und dass sie immer den Blick nach vorne richten. Ich bin Anhängerin des positiven Denkens. Alter hat damit überhaupt nichts zu tun. Ob ich fit im Gehirn oder körperlich fit bin, das liegt an mir. Das muss man trainieren. Es ist falsch, wenn Menschen mit 65 in Rente gehen und sich dann plötzlich fallen lassen. Man muss immer dranbleiben. So wie ich. Oder wie Jopi Heesters.

Das Dschungelcamp ist, wenn man so will, ein Spiegelbild unserer Gesellschaft. Verschiedene Gruppen waren im Camp vertreten. Was konnten Sie als Vertreterin der Senioren Ihrer Gemeinschaft geben?

Wenn jemand, der so alt ist wie ich, so weit kommt, dann stärkt das die Gruppe. Durch mich haben die anderen gelernt, nicht aufzugeben. Weil die sich gedacht haben: 'Wenn die das schafft, dann schaffe ich das auch'.

Die meisten Promis gehen ins Camp mit der Hoffnung, der brachliegenden Karriere einen Kick zu geben. Was meinen Sie, was kommt jetzt auf Sie zu?

Keine Ahnung. Ich lasse immer alles auf mich zukommen. Deswegen habe ich auch keine Prognosen für das Finale aufgestellt.

Wenn RTL Ihnen jetzt anbieten würde eine Show zu moderieren, würden Sie annehmen?

Ja, das würde ich.

Was wäre da Ihr Traum. Gibt es etwas, was Sie schon immer mal vor der Kamera machen wollten?

Ja. Ich bin Komikerin. Schon immer gewesen. Ich habe schon in den 50er Jahren politisches Kabarett gemacht. Ich bin seit 56 Jahren im Beruf. Leider wurde ich sehr oft für ernste Rollen besetzt. Es gibt sehr wenig komische Rollen und wenn, dann werden die von Männern gespielt. Ich habe mir immer schon gewünscht, dass jemand eine Serie schreibt für eine Frau, die komisch ist. Ich will die Leute amüsieren.

RTL stellt jetzt sicherlich die Ohren auf. Da werden Angebote kommen...

Ja, das wär schön.

Lesen Sie auf Seite 2: Ingrid van Bergens Abrechnung mit Giulia Siegel und warum es für van Bergen von Vorteil war, als einzige keine operierten Brüste zu haben

Zum Thema
KOMMENTARE (10 von 10)
 
Babysitter (26.01.2009, 02:25 Uhr)
Ich weiß nicht was ihr wollt
es schauen doch genug Leute zu, also kann der Stern doch auch einen Artikel schreiben und ihr lest ihn doch auch.Außerdem finde ich, daß I.van Bergen zurecht gewonnen hat, denn m.M. nach war sie die normalste unter dem ganzen Haufen. Und das Alter ist kein Hindernis, denn jeder wird mal alt und man hätte auch sagen können, die mit ihren runderneuerten Brüsten dürfen nicht teilnehmen. Zu Lorielle möchte ich sagen, sie rundet das Bild des unmöglichen Schauspiels ab. Sie sieht aus wie ein Zombie und ich finde, auch der Arzt, der sie so hergerichtet hat, gehört auch bestraft.
Was mich stört an dem Artikel: Wird der eigentlich nicht gegengelesen, weil einige Fehler enthalten sind. So wird das und dass falsch angewandt und korrigierte Sätze nicht entsprechend gekürzt. Soviel Zeit müßte sein.
verdad (26.01.2009, 00:38 Uhr)
?
stern war einmal seriös? wirklich?
verdad (26.01.2009, 00:32 Uhr)
lori
ich finde Lorielle London ist die richtige DschungelPrinzessin ich mochte mehr über sie sehen
haddock (26.01.2009, 00:29 Uhr)
@lw23
Du kommst dir wohl sehr witzig vor?
Da hat jemand ein "C" vergessen und schon zweifelst du an seinem verstand.
Ja ,frag dich einmal wo du bist.
repol (25.01.2009, 18:33 Uhr)
Sternstunde des deutschen Fernsehens
Gestern erlebte ich sie - die Sternstunde des Deutschen Fernsehens. Als mir die Mahlzeiten der Bewohner des Dschungelcamps zu ekelig wurden, zappte ich zu Gottschalk. Dort bohrten just in diesem Moment die Wettkandidaten Ihre Nasen in tierische Ausscheidungen, um diese dann ihrem Geruch entsprechend dem jeweiligen Tier zuzuordnen! Ich zappte zur ARD wo sich zwei Boxer gerade versuchten sich die Nasen blutig zu schlagen. Irgendwo kam dann Werbung - und dann kam die entscheidende Idee! Ich betätigte "Off" an meiner Fernbedienung!
bud.alien (25.01.2009, 16:53 Uhr)
"Mord" ......sensationsheischend
@MarthaMuse
ich kann Ihnen nur vollstens zustimmen!
rynaldo (25.01.2009, 16:35 Uhr)
Wer bezahlt den Stern...
... eigentlich für diese Schmierenkomödie. Kann mir keiner sagen, dass diese Mist-Artikel ohne Bezahlung ständig wiederholt werden. Auch eine Möglichkeit, um das ehemalig gute Image total zu zerstören.
MarthaMuse (25.01.2009, 15:18 Uhr)
Nicht die erste Alte
Nun tun alle so, als wäre die Wahl von Frau Van Bergen eine Überraschung und so etwas sei ja noch nie dagewesen. Geht's noch? So viel jünger als Frau van Bergen ist Herr Cordalis ja nun nicht, nur 13 Jahre, und der war auch schon Inhaber der zweifelhaften Ehre, Dschungelkönig zu sein. Frau Nick soll angeblich jünger sein, aber vom Aussehen kommt sie doch auch eher in die Kategorie "alte Frau". Es scheint also eher ein Trend, denn eine Überraschung zu sein, dass die Alten im Dschungel gewinnen.
.
Und noch was: Frau van Bergen hat ihren Partner nicht ermordet, dann hätte sie nämlich lebenslange Haft bekommen, sondern sie hat ihn getötet und ist zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Ich nehme an, ihr ist vom Stern die entsprechende Frage auch nicht mit dem Ausdruck "Mord" gestellt worden, aber so sensationsheischend macht sich das ja immmer besser. Ach, Stern, lange her, dass Du seriös warst, oder?
lw23 (25.01.2009, 15:08 Uhr)
Unterschichtenmedien
"leben" im "Outbak" ?
und ( 25 + 31 ) * 2 < 77 ist wahr?
In welchem Land bin ich hier eigentlich und wozu bin ich eigentlich Abitur geworden (Scherz) ???
johnniedeamonic (25.01.2009, 14:04 Uhr)
hmn haha?
tja und aufeinmal ist man 150
und sitzt mit ner Blümchenkrone im Australischen Outbak fest,
das leben ist ein Hund.....
Kultur
stern TV-Programm
Kostenlos downloaden: stern TV-Programm für iPhone, iPad und Android-Smartphones und -Tablets Mehr Infos über die App
 
Humor
Tetsche, Haderer, Mette und Co. Tetsche, Haderer, Mette und Co.
 
TV-Tipps des Tages
Empfehlungen aus der Redaktion Empfehlungen aus der Redaktion
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Gast: WARUM FÜHREN MANCHE KAPSELN ZUR VERSTOPFUNG?

 

  von Gast 98746: Chiptuning Mercedes Benz E 200 T CDI Erstzulassung 06/13

 

  von BitteFreundlich: Welcher Körperteil ist am häufigsten von Osteochondrose betroffen?

 

  von Gast 98742: Altmietvertrag aus der ehemaligen DDR

 

  von Gast: Das iPhone meiner Freundin hat ne seltsame Macke. schwarzer Bildschirm. anrufe kommen rein, man...

 

  von Amos: Muß die Frage nochmal stellen: Überweisung per Online-Banking auf ein Unterkonto bei derselben...

 

  von Gast: Stern-Sudoku-Gewinnspiel

 

  von Gast: Kann man Handelsübliches Jodsalz in ein Fußsprudelbad geben wenn die Haut verletzt ist?

 

  von Gast: zerbrochene Fensterscheibe

 

  von Amos: Wenn zum Bau eines Hauses Wasser aus einem städtischen Hydranten entnommen wird: wie wird das...

 

  von Der_Denis: Kunststoff - warum so schlechtes Image

 

  von Gast 98682: Wenn ich ein Konto in der Schweiz eröffne, wie hoch ist die Mindesteinlage?

 

  von Gast 98680: Welche Programme gibt es für Zuschüsse an gemeinnützige vereine

 

  von Gast 98676: Führerschein vergleischen

 

  von Amos: Mineralwasser aus dem Schwarzwald nennt sich Black Forrest: ist das ein Gag, ein MIßgriff oder...

 

  von Gast 98669: können adoptierte ausländische erwachsene in Bayern studieren?

 

  von Gast 98667: Reisepass abgelaufen

 

  von Gast 98659: palmen in irland

 

  von Gast 98655: Kosten im Pflegefall

 

  von Amos: Maut: jetzt für Autobahnen und Bundesstraßen. Da die Bundesstraßen B 1, B 236 und B 54 mitten durch...