HOME

So herrlich verspottet Jan Böhmermann die Wahlparolen der AfD

Wenige Tage nach dem "Mausrutscher" von Vize-Chefin Beatrix von Storch steht der rechtspopulistischen Alternative für Deutschland erneut Häme und Spott ins Haus. Grund ist ein Wahlplakat-Generator des ZDF-Moderators Jan Böhmermann. 

Jan Böhmermann verarscht AfD mit Plakat-Generator

ZDF-Moderator Jan Böhmermann hat eine neue Spott-Aktion gegen die rechtspopulistische Alternative für Deutschland gestartet

Vor einer Woche war AfD-Frau Beatrix von Storch die Lachnummer der Nation. Die stellvertretende Bundesvorsitzende der Alternative für Deutschland hatte ein umstrittenes Facebook-Posting zum Waffengebrauch gegen Flüchtlingskinder schließlich damit zu erklären versucht, dass sie auf der Computermaus ausgerutscht sei. Der später als "Mausrutscher" verspottete Vorfall brachte der rechtspopulistischen Partei jeden Menge Häme ein. 

Jan Böhmermann und seine Late-Night-Show "Neo Magazin Royale" wollten natürlich nicht tolerieren, dass die AfD selbst bessere Satire liefert als der ZDF-Chef-Witzbold. Also legt Böhmermann nach. Unter dem Motto "Du für Deutschland" können sich User seit Donnerstag auf einer extra eingerichteten Webseite ihr eigenes Wahlkampfplakat im AfD-Look erstellen - sinnfreie Parolen und Forderungen inklusive.

Jan Böhmermann fordert Netz zum Mitmachen auf

"Es gibt nur eine ECHTE Alternative für Deutschland: DICH!", schreibt Böhmermann auf seiner Facebook-Seite. Und weiter: "Wir müssen Deutschland spalten - in 80 Millionen Teile!" Um zu verdeutlichen, wie er sich die Nutzung des Generators vorstellt, schob der Moderator in einem zweiten Posting einige Plakat-Beispiele nach. So fordert beispielsweise der fiktive Politiker Kai-Ulf Holz (im Böhmermann-Generator für die Partei "Aluminiumhüte für Deutschland" aktiv): "ICH HEB AB! Egal, was die Medien sagen: Ich hab recht! ICH ZÄHLE JETZT BIS DREI!!!!!!"

In einem anderen Beispiel fordert ein fiktiver AfD-Mann "mehr Kreisverkehre in Fußgängerzonen":

Fahren Ausländer schlechter Auto als Deutsche? JETZT HANDELN! #fummelpapst 20:15 Uhr im ZDI und 22:35 Uhr in ZDFneo!

Posted by NEO MAGAZIN ROYALE on Donnerstag, 18. Februar 2016

Um möglichst viele AfD-Gegner zu erreichen, bietet den Nutzern gleich eine Vielzahl Plakat-Entwürfe an, die dann von der Website heruntergeladen oder direkt in sozialen Netzwerken geteilt werden können. Eine Aufforderung, der die Netzgemeinde bereits zahlreich folgte:


mod

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools