Startseite

Tom Hanks böse Kritik an "Wetten, dass..?"

Tom Hanks ist sich sicher: In den USA wäre "Wetten, dass..?" längst abgesetzt worden. Die gnadenlose Kritik des Hollywoodstars an Markus Lanz' Verständnis von Samstagabendunterhaltung.

Von Katharina Miklis

  • Katharina Miklis

Am Samstagabend auf Markus Lanz' Wettcouch zeigte er noch vergnügt Bilder von seinem Ausflug nach Eisenhüttenstadt. Sogar seine Fingernägel ließ er sich für eine Wette lackieren. Doch wer genau hinsah konnte erkennen, dass Tom Hanks sich bei "Wetten, dass..?" im ZDF wie im falschen Film fühlte. "Darf ich hier auch etwas über meine Nachbarn erzählen, so etwas Klatsch und Tratsch, die hören nachts immer so laut Musik...". Lanz wusste im ersten Moment gar nicht, wie er auf diese auf die Spitze getriebene Belanglosigkeit in seiner Show reagieren sollte.

Tom Hanks ist ein Profi, nachweislich einer der besten Schauspieler der Welt. Das Lächeln, das am Samstagabend bei Hollywood-Kollegin Halle Berry aufgesetzt wirkte, verursachte Hanks keine Probleme. Brav ließ er sich bei den seltsamen Wetten einspannen, reichte Zahnarztbohrer oder setzte sich bei der Jojo-Wette an den gedeckten Tisch. Nur sein Stirnrunzeln ließ an manchen Stellen Hanks Fassungslosigkeit über die Fernsehunterhaltung made in Germany erahnen.

Am nächsten Tag sprach er dann aus, was mancher Zuschauer bereits vermutet hatte: Für ihn waren es quälende Stunden auf dem ZDF-Sofa. Nach seinem Auftritt bei "Wetten, dass..?" zog er gnadenlos über die Samstagabendshow her. Einem Berliner Radiosender sagte er am Sonntag, noch nie zuvor habe er sich gewünscht, dass etwas schneller vorbei gehe als der US-Wahlkampf.

Das alte Problem mit den Hollywoodstars

An einer Stelle der am Samstagabend ausgestrahlten ZDF-Sendung habe er "mit einer Katzenmütze auf dem Kopf" dagestanden und "zugeguckt, wie der Moderator in einem Sack um mich rumhüpft", sagte Hanks. "Wenn das nicht Hochqualitätsfernsehen ist", fügte er ironisch hinzu. In den USA wäre jeder Verantwortliche einer solchen vierstündigen Fernsehshow "am nächsten Tag gefeuert" worden. Der "Bild"-Zeitung sagte Hanks, er habe sich knapp drei Stunden lang gewünscht, jemand würde ihn aus der Sendung herausholen. "Ich weiß gar nicht genau, was wir da gemacht haben", wird Hanks zitiert.

Es ist das alte Problem mit den Hollywoodstars: Schon unter Thomas Gottschalks Führung wussten sie nichts mit der Show anzufangen, deren Vergangenheit und Zukunft, Quotenverlauf und Personalien Fernsehdeutschland in Atem hält. Nur dass sie bei Gottschalk immer früh genug die Bühne des Grauens verlassen durften. Weil der Flieger wartete. Oder die Nanny mit den Kindern im Hotel. Termine, Termine ... Bei Lanz gilt der Superpromi-Bonus nicht mehr. Bis zum Schluss - also über drei Stunden lang - mussten Hanks und Berry auf dem Sofa ausharren.

Auch Halle Berry übte Kritik an der Samstagabendshow. Sie habe gar nicht mitbekommen, worum es überhaupt gehe, sagte sie der "Bild". "Ich war komplett 'Lost in Translation'. Mein Ohrstecker war plötzlich weg." Es liegt auch an der Gästepolitik von "Wetten, dass..?", dass sich die Hollywoodstars in der Show verloren fühlen. Der Eindruck, dass sie nur in der Sendung auftreten, um einen Film zu promoten, konnte auch unter Lanz' Leitung nicht behoben werden.

Ob diese Star-Kritik an Markus Lanz abperlt? Immerhin hat der Moderator mit seiner zweiten "Wetten, dass..?"-Show an den Quotenerfolg seiner ersten Sendung angeknüpft. 10,74 Millionen Zuschauer verfolgten am Samstag die ZDF-Show aus Bremen. Damit hängte Lanz auch "Das Supertalent" auf RTL mit seinem Vorgänger Thomas Gottschalk, Michelle Hunziker und Dieter Bohlen weit ab.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools