HOME

Olli Schulz stichelt gegen Joko und Klaas

Eigentlich wollten Jan Böhmermann und Olli Schulz im "Neo Magazin Royale" bloß ihre neue Talkshow ankündigen. Doch Schulz nutzte die Gelegenheit für einen fiesen Seitenhieb in Richtung Joko und Klaas.

Olli Schulz

Olli Schulz stichelt in Jan Böhmermanns "Neo Magazin Royale" gegen Joko und Klaas

Jan Böhmermann ist mit dem "Neo Magazin Royale" aus der Sommerpause zurück. Seine Auftaktsendung zeigte allerdings, dass er seine Betriebstemperatur noch nicht erreicht hat. Die Witze gerieten jedenfalls schnell wieder in Vergessenheit. Dass die Sendung am Donnerstagabend dennoch für Furore sorgte, liegt an einer Ankündigung: Zusammen mit seinem Studiogast Olli Schulz verriet er, dass die beiden zusammen eine neue Talkshow bekommen: "Schulz und Böhmermann" soll die Nachfolge der 2012 nach nur zwei Staffeln eingestellten Sendung "Roche und Böhmermann" antreten.

In den Kulissen der alten Talkshow scherzten die Entertainer ein wenig rum. "Hier liegen noch Strapse von Deiner Ex", sagte Schulz - ein Seitenhieb auch Charlotte Roche, die mit im Streit auseinanderging.

Schlechte Erfahrungen

Doch offenbar hat selbst auch noch offene Rechnungen, die er an dieser Stelle begleichen wollte. Vorsichtig tastete er sich heran: "Jan, ich hab lange kein Fernsehen gemacht", setzte er an. "Kannst du mir versprechen, dass du mich gut behandelst und dass das ZDF ehrlich zu mir ist?" Mit dieser Frage ließ der Hamburger durchblicken, dass er offenbar schon einmal schlechte Erfahrungen gemacht hat. Und legte nach: "Wenn unsere Sendung ein Erfolg wird und ich kriege dann noch eine eigene kleine Sendung, wo ich so zum Beispiel in einer Box irgendwo ausgesetzt werde - verspricht Du mir, dass Du mich dann nicht aus unserer Sendung rausschneidest und den Kontakt zu mir abschneidest?“

Zum Hintergrund: Olli Schulz war eine Zeit lang Bestandteil der Sendungen "Circus Halligalli" und "Neo Paradise", die von Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf moderiert wurden. Dort schlüpfte er in die Rolle des melancholischen Säufers Charles Schulzkowski und crashte Veranstaltungen wie die Berlinale oder die Tourismusmesse. Später bekam er eine eigenen Sendung auf ProSieben, das von Kritikern hochgelobte "Schulz in the Box". Doch dann verschwand Schulz plötzlich vom Bildschirm: Er tauchte bei Joko und Klaas nicht mehr auf, und seine Sendung wurde abgesetzt. Der Sänger begründete seinen Abgang damals damit, er habe keine Lust mehr gehabt. Doch offenbar ist das nicht die ganze Wahrheit. 

Mit seiner Frage wollte er bei Böhmermann offenbar eine bessere Behandlung einfordern - welche der ihm sofort zusagte: "Das verspreche ich Dir hoch und heilig. Das wird nicht passieren.“ Alles andere wäre auch eine Überraschung: Schulz und Böhmermann kennen und mögen sich schon lange. Die beiden moderieren seit Jahren die sonntägliche Radiosendung "Sanft und sorgfältig".

che

Kommentare (2)

  • stern-Moderation
    Wir verabschieden uns nun ins Wochenende und schließen die Kommentare unter diesem Artikel. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an sterncommunity@stern.de. /cs
  • Laberbacke
    Laberbacke
    netter Artikel, nur das haette er ihnen dann auch persoenlich sagen koennen: Wer ganz genau hinsieht (auch in dem Videovorschaubild) erkennt naemlich dass sich hinter den Masken von Nena und Hallervorden niemand anders als Joko und Klaas verstecken. Also scheint es da wohl doch kein allzu boeses Blut zu geben...
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools