HOME

Deutschland ist Fußball-Weltmeister!

Die aktuelle Folge der "Simpsons" führt Homer zur Fußball-Weltmeisterschaft nach Brasilien. Deutschland schlägt hier im Endspiel die Gastgeber - ein Blick in die Kristallkugel?

Von Dominik Brück

Der Traum vieler Fans wird bei den "Simspons" wahr: Deutschland spielt im Endspiel der Fußball-Weltmeisterschaft.

Der Traum vieler Fans wird bei den "Simspons" wahr: Deutschland spielt im Endspiel der Fußball-Weltmeisterschaft.

Wovon viele Fans bereits träumen, ist bei den "Simpsons" schon Realität geworden: Deutschland wird Fußball-Weltmeister 2014. In der aktuellen Folge, die am Sonntag in den USA gelaufen ist, reist Homer als Schiedsrichter nach Brasilien und pfeift das Endspiel zwischen dem Gastgeberland und der DFB-Elf. Die Folge ist Teil einer Kampagne des US-Senders Fox. Zusammen mit Fußballteams auf der ganzen Welt soll eine neue Reihe von "Simpsons"-Produkten mit Fußballbezug herausgebracht werden.

In der Weltmeisterschaftsfolge startet zunächst alles ohne Verbindung zum runden Leder. Lisa hält in der Schule einen Vortrag über den Gerechtigkeitssinn, auf den aber die Fifa im Internet aufmerksam wird und Homer prompt als Schiedsrichter engagiert. Bereits in den ersten Spielen sieht der sich Bestechungsversuchen des brasilianischen Teams ausgesetzt - eine Anspielung auf die Korruptionsvorwürfe gegen den Fußballverband des südamerikanischen Landes. Im Finale wird Homer dann auf eine harte Probe gestellt.

Deutscher Titel dank Homer

Bereits im Vorfeld des Endspiels versuchen Funktionäre des brasilianischen Fußballverbandes, Homer zu bestechen. Er soll einen Elfmeter für das Heimteam pfeifen und diesem so den Sieg ermöglichen. Tatsächlich lässt sich während des Matches der brasilianische Spieler "El Divo" theatralisch im Strafraum der Deutschen fallen. Homer steht nun vor der Entscheidung, den Strafstoß zu geben oder nicht.

Lisas Reden über Gerechtigkeit scheinen Homer aber standhaft gemacht zu haben. Er entscheidet gegen die Brasilianer und verweigert den Elfmeter. Das Ergebnis: Deutschland gewinnt mit 2:0 und wird dank Homer Fußball-Weltmeister 2014. Ob das gelbe Sommermärchen Realität werden kann, wird sich erst in knapp 70 Tagen zeigen. Dann beginnt in Brasilien die Fußball-Weltmeisterschaft. Das Team des DFB muss erstmals am 16. Juni gegen Portugal ran - leider ohne den Glücksbringer Homer.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo