A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Repräsentant

Nachrichten-Ticker
Berlin will befreundete Geheimdienste überwachen

Die Bundesregierung will offenbar künftig auch befreundete Geheimdienste in Deutschland überwachen lassen.

Politik
Politik
Berlin erwartet von USA bei Spionage echtes Handeln

Die Bundesregierung will sich in der US-Spionageaffäre nicht mit rein symbolischen Zusagen der Amerikaner zufriedengeben.

TV-Tipp 18.7.:
TV-Tipp 18.7.: "Iron Sky"
Hinterm Mond gleich rechts

Nazis auf dem Mond! Sarah Palin als US-Präsidentin! Fliegende Untertassen, die mit Handy-Akkus betrieben werden! Wer auf B-Movies steht, schaut heute "Iron Sky". Unser TV-Tipp des Tages.

Nachrichten-Ticker
US-Geheimdienstrepräsentant hat Deutschland verlassen

Nach der Ausreiseaufforderung der Bundesregierung hat der bisherige offizielle Repräsentant der US-Geheimdienste in Deutschland die Bundesrepublik verlassen.

Politik
Hintergrund: Die Kandidaten im Postenpoker

Wenn sich die EU-Staats- und Regierungschefs in Brüssel treffen, geht es um ein Paket von Personalentscheidungen. So muss ein neuer EU-Ratschef gefunden werden, ein neuer EU-Außenbeauftragter und ein hauptamtlicher Chef der Euro-Finanzminister.

Kultur
Kultur
Höchstdotierter Kunstpreis an Komponist Arvo Pärt

Er gilt als Nobelpreis der Künste: Der japanische "Praemium Imperiale" geht dieses Jahr in der Sparte Musik an den estnischen Komponisten Arvo Pärt (78). Mit dem Dramatiker Athol Fugard (82) erhält erstmals auch ein afrikanischer Künstler die begehrte Auszeichnung.

Nachrichten-Ticker
EKD-Vorsitzender Schneider steht kranker Frau zur Seite

Der scheidende Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Nikolaus Schneider, will seine an Krebs erkrankte Frau in jeder Situation begleiten.

Nachrichten-Ticker
Ausmaß der US-Spionageaffäre weiter unklar

Das Ausmaß der US-Spionageaffäre bleibt weiter im Dunkeln: Die Bundesregierung in Berlin hat keine Hinweise auf weitere Spionageangriffe, wie Vizeregierungssprecherin Christiane Wirtz vor Journalisten in Berlin sagte.

Nachrichten-Ticker
Regierung: Keine Hinweise auf weitere Spione

Die Regierung in Berlin hat keine Hinweise auf weitere Spionageangriffe gegen Stellen des Bundes.

Nachrichten-Ticker
Scharfe Töne gegen die USA und Willen zur Zusammenarbeit

In scharfen Tönen haben Mitglieder der Bundesregierung die Spionagevorwürfe gegen die USA kritisiert - zugleich laufen Bemühungen, die Wogen diplomatisch zu glätten: Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) kündigte in Berlin an, mit seinem US-Kollegen John Kerry über die Affäre zu sprechen.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?