HOME

"Adam sucht Eva" - Fleischbeschau im Paradies

Der TV-Sender, der uns das Dschungelcamp brachte, legt nach: In "Adam sucht Eva" schickt RTL Singles auf eine tropische Insel. Splitterfasernackt.

Von Jens Wiesner

"Die blaue Lagune" als Reality-TV in den Niederlanden: Für ein kleines Skandälchen ist Nacktheit noch immer gut.

"Die blaue Lagune" als Reality-TV in den Niederlanden: Für ein kleines Skandälchen ist Nacktheit noch immer gut.

Man sagt, im Paradies wäre die Unschuld noch intakt gewesen. Da hüpften Adam und Eva nackig durchs Gestrüpp und dachten gar nicht daran, ihre Haut mit Palmenwedeln zu bedecken. Kleiderlos im Paradies, so hätte es auch gerne - nur die Unschuld sollten die Kandidaten der neuen Show bitteschön im Köfferchen lassen.

Das Konzept: Männlein und Weiblein treffen sich am Strand einer tropischen Insel. Und weil es dort bekanntlich etwas wärmer zugeht als in deutschen Gefilden, sind beide nackt. Nicht Unterhöschen-drüber-nackt, sondern so richtig. Damit die beiden Singlemenschen aber auch ihre inneren Werte kennenlernen, dürfen sie sich ein paar Tage lang beschnuppern, bis sich der Daumen hebt oder senkt: Liebste Eva, willst du mein Herzblatt sein?

RTL als Schlange im Paradies

Voyeurismus rufen Sie? Iwo. Ein "soziales Experiment" soll es werden, versicherte der Sender. Textilfrei für die Wissenschaft. Schwing dein Ding für die Forschung. War beim Milgram-Experiment ja nicht anders, oder? Beim Kölner Sender ist man sich der heiklen Thematik durchaus bewusst: Durch "zurückhaltende Kameraführung" solle deshalb "sensibel mit der Nacktheit" umgegangen werden, hieß es aus der Presseabteilung. Hört, hört.

Das Format ist bereits erprobt: In den Niederlanden läuft "Adam Zkt Eva" bereits seit Wochen beim Schwestersender RTL5. Und wie immer hat sich der anfängliche Empörungssturm längst wieder gelegt - freilich nicht, ohne vorher für gute Einschaltquoten gesorgt zu haben.

Und wenn wir schon dabei sind, warum nicht auch den Titelsong aus der zweiten Big-Brother-Staffel recyclen? Nur zwei Buchstaben ausgetauscht - und schon haben wir die perfekte Hymne für das Nackidei-Reality-Spektaculum: Zeig mir dein Gemächt. Zeig mir, wer du wirklich bist.

Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools