Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

So kämpfte sich Raab durch seine letzte Sendung

Es war die letzte Ausgabe von "Schlag den Raab", doch Entertainer Stefan Raab schenkte seinen Kontrahenten nichts. Wie gewohnt zeigte er vollen Einsatz - ob beim Kart-Fahren oder bei "Blamieren oder Kassieren". Die Bilder aus der Sendung.

  Gegen Spielerin Victoria muss Stefan Raab von der Studiodecke schwebende Papierengelchen mit einem Käscher einfangen. Raab gewinnt.

Gegen Spielerin Victoria muss Stefan Raab von der Studiodecke schwebende Papierengelchen mit einem Käscher einfangen. Raab gewinnt.

Stefan Raabs TV-Karriere ist Geschichte. Der 49-jährige Entertainer verabschiedete sich exakt um 1.56 Uhr am frühen Sonntagmorgen auf ProSieben von seinem Publikum - singend mit Whitney Houstons Hit "One Moment in Time", der sonst immer für die siegreichen Kandidaten eingespielt wird, und einer Rock'n'Roll-Einlage. "Machen Sie's gut, vielen Dank", sagte er anschließend und fügte an: "Ich hoffe, Sie hatten ein bisschen Spaß." Dann winkte er und ging unter Konfettiregen von der Bühne.

Zuvor hatte Raab 5 Stunden und 41 Minuten für die 55. und letzte Ausgabe seines Showspektakels "Schlag den Raab" gebraucht. Den Jackpot von 1,5 Millionen Euro teilten sich mehrere Mitspieler - Raab trat in den 15 vorgesehenen Spielen nicht wie sonst gegen einen, sondern gegen 15 Kandidaten an.

Auch, wenn es die letzte Show war: Raab machte es seinen Kontrahenten nicht leicht, sondern kämpfte sich wie gewohnt mit vollem Einsatz durch jedes Spiel. Klicken Sie sich durch die Bilderstrecke.


kis/DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools