Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Xavier Naidoos neues Heul-Team steht bereit

Die dritte Staffel von "Sing meinen Song" wird neue Herausforderungen bringen: erstmals sind ein Kölsch-Rocker und ein Rapper im Team vertreten. Xavier Naidoo stellte seine Musiker in Berlin vor.

Sing meinen Song

"Sing meinen Song" dieses Jahr mit Seven, The BossHoss, Nena, Xavier Naidoo, Annett Louisan, Wolfgang Niedecken und Samy Deluxe.

Xavier Naidoo ist ganz in seinem Element. Vergessen ist die Schmach von der gescheiterten Teilnahme am Eurovision Songcontest, das hier ist seine Bühne: Die Erfolgs-Sendung "Sing meinen Song - das Tauschkonzert" geht in die dritte Staffel. In Berlin stellte Naidoo gut gelaunt und mit Live-Band im Gepäck die neue Gesangsrunde vor - jeder einzelne durfte kurz einen Hit anstimmen.

Dieses Mal versammelt er mit Nena und The BossHoss fast die gesamte ehemalige "The Voice"-Jury für seine Vox-Show vor der Kamera. Neben ihnen werden auch der hierzulande noch unbekannte Schweizer Funksänger Seven, Rapper Samy Deluxe, Kölschrocker Wolfgang Niedecken von Bap und Annett Louisan teilnehmen.

"Sind wir bekloppt?", fragt Naidoo

Eine bunte Mischung, die auch Naidoo erst einmal als Herausforderung begreift.  "Auf Kölsch singen? Sind wir bekloppt?", sagte er. "Für den brauchen wir doch einen Übersetzer!" Auch vor der scharfen Zunge von Samy Deluxe habe er Angst. "Im Hip Hop wird nicht gelobt, da ist jeder selber der Geilste", so Naidoo.

Denn bisher ist es beim Tauschkonzert immer sehr kuschelig zugegangen. Das Prinzip bleibt das Gleiche: Sechs Künstler unterschiedlicher Musikrichtungen reisen mit Naidoo für eine Woche nach Südafrika und singen dort jeden Abend jeweils die Songs eines Anderen. Es wird getrunken, gelacht, gelobt - und viel geweint. Die erste Staffel brachte Sarah Connor dazu, erstmals ein Album auf Deutsch aufzunehmen, was sich als riesiger Erfolg entpuppte. In der zweiten Staffel schwäbelte sich Hartmut Engler von Pur in die Herzen der Zuschauer. Die Alben der teilnehmenden Musiker platzierten sich danach fast immer in den Charts.

"Sing meinen Song" startet am 12. April

Deshalb stand Naidoos Telefon auch lange nicht still. "Viele haben mich unter einem Vorwand angerufen und dann nebenbei erwähnt, dass sie auch gern mitfahren würden. Aber da ist für mich dann der Zauber verloren", sagte er bei der Pressekonferenz. Umso begeisterter sei er gewesen, als er auf einem Festival in Luzern Seven kennenlernte und ihn spontan zur Show einlud. "Eigentlich wollte ich dieses Jahr nur große Namen mitnehmen, aber mit ihm war es einfach so toll", schwärmte der Gastgeber.

Los geht die dritte Staffel am 12. April. Die Musiker wissen übrigens nicht, wer welchen Song singen wird. Doch Nena kündigte schon einmal an: "Ich werde rappen!"

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools