HOME

Das ZDF, Kerner und die letzte Chance

Es scheint die einzig verbliebene Option zu sein: Johannes B. Kerner gilt nach der Absage von fast allen großen Namen als heißester Kandidat für die Gottschalk-Nachfolge. Angeblich sollen die Verträge mit dem ZDF kurz vorm Abschluss stehen. Der Sender dementierte umgehend.

Von Jens Maier

Hape Kerkeling, Günther Jauch, Markus Lanz, Jörg Pilawa, Barbara Schöneberger und Anke Engelke, ja sogar Moderatoren, die gar nicht gefragt wurden, wie Sonja Zietlow, Dirk Bach und Götz Alsmann - sie alle haben dem ZDF einen Korb gegeben. Nur einer hält sich bislang in der Frage der Nachfolge von Thomas Gottschalk verdächtig zurück: Johannes B. Kerner.

Offenbar nicht ohne Grund, wie der Branchendienst "Werben und Verkaufen" jetzt berichtet. Demnach steht Kerner in Verhandlungen mit den Mainzern. Noch vor Weihnachten solle der Vertrag unterzeichnet werden. In diesen Tagen würden "die letzten Hürden genommen werden", will das Blatt erfahren haben. Dabei geht es offenbar nicht nur um die Moderation von "Wetten, dass ..?", sondern um ein Gesamtpaket. Kerner soll demnach nicht nur die Show am Samstagabend bekommen, sondern zusätzlich sein Comeback als Sportmoderator feiern. Ein ZDF-Sprecher wies den Bericht mit deutlichen Worten zurück: "Das ist blanker Unsinn." Johannes B. Kerner selbst wollte sich bislang nicht äußern.

Doch die Spekulationen haben einiges für sich. Kerners letzte Talkshow bei Sat.1 wurde am Donnerstag gesendet, außerdem kann der Privatsender dem Moderator keine Perspektiven in der Sportmoderation bieten, nachdem die Münchner die Rechte an der Champions League verloren haben. Das ZDF sucht hingegen nicht nur einen Nachfolger für das Zugpferd "Wetten, dass ..?", sondern hat im kommenden Jahr neben Fußball-EM, Champions League und Olympischer Spiele jede Menge Sportereignisse im Programm.

Wie der Deckel auf dem Topf

Es wäre der zweite Wechsel Kerners von Sat.1 zum ZDF. Bereits 1996 ging er von München nach Mainz, moderierte dort das "Aktuelle Sportstudio", seine eigene Talkshow "Johannes B. Kerner" und diverse Shows wie den Jahresrückblick des ZDF. 2009 dann die Rolle rückwärts: Kerner geht zurück zu Sat1., bekommt dort wiederum seine eigene Talkshow und moderiert die Champions League.

Kerner könnte für das Zweite nun die letzte Chance sein, den Dinosaurier der Samstagabend-Unterhaltung am Leben zu erhalten. Im Gegenzug hätte Kerner nach seinen zwei mäßig erfolgreichen Jahren bei Sat.1 die Chance, an alte Zeiten anzuknüpfen. Kerner und das ZDF - irgendwie passen sie zusammen wie der Deckel auf den Topf.

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools