HOME

Stern Logo Tatort

Tatort-Kommissar Axel Prahl hat Ärger mit Internet-Gaunern

Als Kommissar Frank Thiel macht Axel Prahl im "Tatort" Jagd auf Verbrecher. Privat ist der Schauspieler selbst zum Opfer von Gaunereien geworden.

Tatort Axel Prahl

Viele Zuschauer kennen Axel Prahl als Tatort-Kommissar Frank Thiel. 

Der Blick in den Briefkasten dürfte Axel Prahl gründlich die Laune verhagelt haben: "Ich bekam plötzlich Post von einer Inkassofirma und wusste überhaupt nicht, warum. Insgesamt wurden rund 4000 Euro gefordert", sagte der Schauspieler der "Bild am Sonntag".

Der 56-Jährige, der im Kult-Tatort aus Münster Kommissar Frank Thiel spielt, ist Opfer von Internet-Gangstern geworden. Die Betrüger hätten seinen Namen benutzt und Waren bestellt. "Das waren Spielsachen für 500 Euro, Klamotten für 500 Euro und was weiß ich nicht", so Prahl.

Nächster Münster-Tatort im April

Für den Opfer des Identitätsdiebstahls wurde die Sache zur nervigen Angelegenheit: Er sei direkt zur Polizei gegangen, habe aber über Monate hinweg beweisen müssen, dass er die Sachen nicht selbst bestellt habe. "Es ist sehr wichtig, Anzeige zu erstatten, wenn einem so etwas passiert", fügte Prahl hinzu. "Also Achtung, Leute!"

Der nächste Münster-Tatort mit dem Titel "Fangschuss" läuft übrigens am 2. April im Ersten. An der Seite von Rechtsmediziner Boerne untersucht Thiel darin ausgerechnet den Tod eines IT-Experten.

rös/DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools