Startseite

Stern Logo Tatort

Der Spalter der "Tatort"-Nation

Seine größte Rolle: Götz George schuf einen "Tatort"-Kommissar, der die TV-Nation spaltete: Als Raubein Horst Schimanski sorgte er bei vielen Zuschauern für Entsetzen - und stieg zur Kult-Figur auf.

Von Carsten Heidböhmer

  Kommissar Schimanski (Götz George) vor seinem Revier, dem Duisburger Hafen

Kommissar Schimanski (Götz George) vor seinem Revier, dem Duisburger Hafen

Es ist heute nur schwer vorstellbar, welchen Wirbel der erste Auftritt Horst Schimanskis vor 32 Jahren, am 28. Juni 1981, verursacht hat. Lokalpolitiker waren entsetzt von dem Bild, das die "Tatort"-Folge, "Duisburg-Ruhrort" von ihrer Stadt gezeichnet hat. Auch die Presse jaulte auf: "Der Ruhrpott kocht: Sind wir alle Mörder oder Trinker?", titelte die "Bild am Sonntag". Die "Neue Ruhr Zeitung" forderte gar: "Werft den Prügel-Kommissar aus dem Programm!" Einzig die linksalternative "tageszeitung" freute sich: "Solche Bullen braucht das Land."

In Duisburg war der von Götz George gespielte Ermittler zeitweise so unbeliebt wie heute der Oberbürgermeister Adolf Sauerland. Mit der Zeit freundete sich dann aber die Region mit ihrem Kommissar an, denn durch Schimanski bekam der Pott ein Gesicht und Profil.

Vulgäre Ausdrucksweise

Der Proll-Kommissar mischte die biedere deutsche TV-Landschaft der frühen 80er Jahre gehörig auf: Er war ein Einzelgänger, hauste in einer verdreckten Bude, trank zuviel und bediente sich einer expliziten, vulgären Ausdrucksweise. Kaum ein Satz ohne Kraftausdruck - das war Deutschland nicht gewohnt. Gleich seine erste Zeile war programmatisch für die Figur: "Hotte, Du Idiot, hör auf mit der Scheiße!" Ensprechend pikiert reagierte vor allem das Bildungsbürgertum auf den neuen Ermittler.

Wie radikal Schimanski damals gewirkt haben muss, lässt sich erst ermessen, wenn man ihn mit seinem braven Vorgänger vergleicht, dem von Hansjörg Felmy gespielten Kommissar Heinz Haferkamp. Gleich in der ersten Folge macht Schimmi klar, dass eine neue Epoche angebrochen ist und sein Vorgänger zum alten Eisen gehört: Er schnürt seinen offenen Schuh an einer Plakatwand, auf der Felmys Konferfei zu sehen ist - der Schauspieler warb damals für einen Fotoapparat. Kurz bevor Schimanski weitergeht, dreht er sich noch einmal um und wirft ihm einen spöttischen Blick zu. Hansjörg Felmy hat diese Szene persönlich genommen und als äußerst unkollegial empfunden.

Mut zur Hässlichkeit

Gemeint war mit der abschätzigen Geste aber nicht Felmy persönlich, sonder ein bestimmtes, gediegenes "Tatort"-Verständnis, das vorherrschte. Der TV-Krimi bestand damals aus älteren Herren, die in langen Trenchcoats herumschlurften, Menschen verhörten und sich dabei einer Sprache bedienten, die im echten Leben niemand verwendete. Mit dem Parka tragenden Schimmi übernahm eine neue Generation das Ruder. "Es waren alles 68er, die dabei waren", erinnert sich George in einer TV-Doku über die Entstehung der Figur. Entwickelt wurde sie von den Drehbuchautoren Bernd Schwamm und Martin Gies, dem Regisseur Hajo Gies sowie Götz George.

Auch wenn Schimanski kein politischer Mensch war, so verfolgte der Duisburg-"Tatort" viele Anliegen der 68er: Denen ging es darum, die Gesellschaft realistisch zu beschreiben, mit all ihren Problemen und in all ihrer Hässlichkeit. Insofern war Duisburg der ideale Schauplatz für diese Art von Film, denn in der Stadt kulminierten all die Probleme, die der Strukturwandel dem Ruhrgebiet bescherte: brach liegende Industrieanlagen, heruntergekommene Wohnviertel und hohe Arbeitslosigkeit. Mit Schimanski hielt dieser Realismus Einzug in das deutsche Fernsehen. Ein großes Verdienst, auf das "Tatort"-Erfinder Gunther Witte noch heute stolz ist. Unter den mehr als 100 Figuren sei Schimanski denn auch bis heute seine liebste, wie er stern.de sagte.

Doch die Figur Schimanski hätte nur halb so gut funktioniert, wäre da nicht sein Fliege tragender Partner Christian Thanner gewesen, gespielt von dem 1994 verstorbenen Eberhard Feik. Der war in jeder Hinsicht sein Antipode: autoritätshörig, bürgerlich, verheiratet und ordnungsliebend. Kurzum: ein Spießbürger, wie er im Buche steht. Doch gerade weil er so anders war, stimmte die Chemie zwischen den beiden. Zwischen 1981 und 1991 hatten sie insgesamt 29 gemeinsame Einsätze. 1997 nahm die ARD die Figur wieder ins Programm - allerdings außerhalb der "Tatort"-Reihe. In der schlicht "Schimanski" betitelten Serie unterstützt Schimmi als Privatermittler Polizei und Staatsanwaltschaft. Seinen Polizeidienst hatte Schimmi in seiner letzten "Tatort"-Folge 1991 quittiert. Damals war er mit einem Drachen davongeflogen. Ein letztes Wort brüllte er noch in den Himmel über Duisburg: "Scheiße".

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools