HOME
Runde bei Anne Will

TV-Talk Anne Will

Von Steuern haben wir doch eigentlich alle keine Ahnung

Möglicherweise darf sich der Staat bald über viele Extra-Milliarden freuen. Zeit für Anne Will, über Steuerpolitik zu sprechen. Und da wird FDP-Chef Christian Lindner überraschend bescheiden, die SPD bleibt vage und die CDU ausgewogen.

Anne-Will-Gäste Giovanni di Lorenzo und Jürgen Trittin
TV-Kritik

Anne Will

Wenn Giovanni di Lorenzo der SPD erklären muss, was zu tun ist

Anne Will, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen und Publizist Alfred Grosser sitzen in der Talksendung "Anne Will".
TV-Kritik

"Anne Will"

Emmanuel Macron siegt - und bringt Anne Will aus dem Konzept

Von der Leyen: Noch nicht durch das Schlimmste durch

Gästerunde bei Anne Will zum Thema Syrien
TV-Kritik

"Anne Will"

Trumps Luftschlag in Syrien - Moral kontra Völkerrecht?

Rahmi Turan, Boris Pistorius, Seyran Ates, Anne Will (v.l.n.r.)
TV-Kritik

"Anne Will"

Der lange Arm des Erdogan

Anne Will
TV-Kritik

Saarland-Wahl

Bei welcher Leitfrage Anne Wills Wahltalk ehrlicher gewesen wäre

Rahmi Turan, Boris Pistorius, Seyran Ates, Anne Will (v.l.n.r.)
TV-Kritik

Türkei-Streit

Erdogan-Verteidiger bei "Anne Will": "BND-Chef ist falsch im Amt oder er lügt"

Anne Will Norbert Röttgen
TV-Kritik

"Anne Will"

Populisten in Europa: In der Scheindebatte herrscht Einigkeit

Bei Anne Will waren Kanzleramstminister Peter Altmaier und der türkische Minister für Jugend und Sport Akif Çağatay Kılıç
TV-Kritik

"Ministergipfel" bei "Anne Will"

Herr Altmaier, das war zu leicht für den türkischen Minister

Reccep Tayip Erdogan: Verfassungsreform ist offiziell

Nazi-Äußerung

"Infam", "abstrus": Deutsche Politiker weisen Erdogan in klaren Worten zurecht

Talkrunde bei Anne Will zum Thema Türkei
TV-Kritik

Anne Will

Was erlaubt sich Erdogan?

Talkrunde von Anne Will
TV-Kritik

ARD-Talkshow

Anne Will zu Trump: "Die USA können die Weltmacht-Rolle nicht mehr leisten"

Anne Will
TV-Kritik

Anne Will

Steinmeier? Ach, wenn er nur besser reden könnte

In der Runde um Anne Will gab es nur einen Trump-Befürworter
TV-Kritik

Anne Will

Autobahn ja, Trump nein

Anne Will Martin Schulz
TV-Kritik

"Anne Will"

Martin Schulz, der deutsche Obama? "Ich bin ein Typ mit Gefühl"

Anne Will zu Donald Trump
TV-Kritik

"Anne Will" zu Trump

Das große Stochern im Nebel der Ratlosigkeit

Anis Amri - Videostill aus einem Bekennervideo zum IS

Attentat von Berlin

"Amri hätte aus dem Verkehr gezogen werden können"

Anne Will und Edmund Stoiber
TV-Kritik

"Anne Will"

"Dieser Rechtsstaat hätte den Fall Amri nicht verhindern können"

Anne Will im Gespräch mit Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen
TV Kritik

"Anne Will"

"Das Dach brennt in Europa"

Anne Will Rente Nahles
TV-Kritik

"Anne Will" zu Rentenreform

"Armutszeugnis" für Andrea Nahles

Harald Schmidt
stern-Gespräch

Harald Schmidt

"Ich schätze den kurzen Tagesschlaf"

Angela Merkel im roten Jacket schaut zuversichtlich nach oben - Sie tritt 2017 wieder an

Bundestagswahl 2017

Die Chancen der Kandidatur von Angela Merkel

Dieter Hoß
Angela Merkel zu Gast bei Anne Will
TV-Kritik

"Anne Will"

"Angela Merkel ist peinlich und narzisstisch"

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools