Startseite
Anne Will und Günther Jauch
  Moderatorin Anne Will im Gespräch mit CSU-Politiker Thomas Goppel
  Mit Helikoptern wurde die Bergung der ersten Leichen begonnen
  Ein gern gesehener Gast in Polittalkshows: Wolfgang Bosbach, CDU, hier bei Günther Jauch
  Anne Will soll an ihren alten Sendeplatz zurückkehren
  In dem ARD-Film "Die Auserwählten" umarmt Volker (Nico Kleemann, l.) den Schulleiter Simon Pistorius (Ulrich Tukur)
  Sauber machen für den großen Auftritt: Deko im sächsischen Landtag in Dresden
  Seit 2011 läuft die selbstbetitelte Talkshow von Günther Jauch in der ARD
  Selbst kritisch Gesinnte twitterten: "Das eigentlich Tragische: Raab ist der beste Journalist in der Runde" (@Laprintemps)
  Es kann nur eine(n) geben: Merkel und Steinbrück treten zum einzigen TV-Duell an.
  Merkel und Steinbrück treffen sich in einem TV-Studio in Berlin-Adlershof - hier sind noch die Vorbereitungen im Gang.
  Diesmal nicht im Fernsehsandkasten auf ProSieben: TV-Duell-Moderator Stefan Raab
  "So hart wie möglich fragen": ZDF-Moderatorin Maybrit Illner
  Stefan Raab wird mit Anne Will das zweite Moderatorenapaar für das TV-Duell zwischen Merkel und Steinbrück bilden. Den ProSieben-Entertainer lehnen einer Umfragen zufolge die meisten Deutschen ab.
  Reinhold Beckmann will nach 15 Jahren das Talken anderen überlassen
  Wollen aus dem Euro raus: Die Sprecher der Partei Alternative für Deutschland (AfD), Konrad Adam (l.) und Bernd Lucke.
  Anne Will musste mir ihrer Talkshow vom sonntäglichen Sendeplatz auf den Mittwoch umziehen und hat dort mit einer niedrigeren Quote zu kämpfen.
  Moderatorin Judith Rakers im aktuellen "Tagesschau"-Studio. Die "Mutter aller Nachrichtensendungen" soll neu eingerichtet werden.
  Kein Flausch: Christopher Lauer, Fraktionschef der Piraten im Berliner Abgeordnetenhaus
  "Versichern, verkaufen, verschaukeln - wer traut noch seinem Berater?": Anne Will bot in ihrer Talkrunde reichlich Aufklärung beim Thema Versicherungen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools