HOME
Mit Schweinen bekommt es Kommissarin Lindholm in ihrem Beruf häufiger zu tun.

"Tatort"-Kritik

Fleisch ist nicht demokratisch

Am Ostersonntag sendete die ARD einen der spannendsten "Tatort"-Fälle von Charlotte Lindholm alias Maria Furtwängler in der Wiederholung. Heino Ferch als fieser Fleischbaron machte die Sache interessant.

Von Dieter Hoß
Die Schauspieler Barbara Auer (l.)und Heino Ferch (2.v.l.) übernehmen im ZDF-Zweiteiler die Rollen der ermittelnden Kommissare

ZDF-Zweiteiler "Tod eines Mädchens"

Ein ganzes Dorf ist schuldig

Am Mittwoch beginnen für Maria Furtwängler die Dreharbeiten zu ihrem neuen Tatort

Furtwänglers neuer Einsatz

Niedersachsen-"Tatort" spielt im "Schweinegürtel"

"Die brauchen auf jeden Fall Textilhilfe", weiß Guido Maria Kretschmer - und hilft Müttern und ihren Töchtern beim Umstyling

"Hotter than my daughter"

Hauptsache sexy & angepasst

Der Boxer Wladimir Klitschko war Laudator für RTL-Chefin Anke Schäferkordt, die für ihre Verdienste für das Privatfernsehen ausgezeichnet wurde

Internationaler TV-Preis

Zwei Emmys gehen nach Deutschland

Sind seit 2005 verheiratet: Schauspieler Heino Ferch und seine Marie-Jeanette

Baby auf dem Weg

Heino Ferch wird wieder Papa

Kinocharts

Anders als geplant

"Das Adlon: Ein Hotel. Zwei Familien. Drei Schicksale"

Berliner Luxusunterkunft wird zum Filmstoff fürs ZDF

Bestsellerverfilmung "Ruhm" im Kino

Das Handy bestimmt das "Sein"

ZDF-Film "München 72 - Das Attentat"

Chronik eines angekündigten Massakers

Von Sophie Albers Ben Chamo

Medienkolumne

Schluss mit der "Event"-Filmerei!

"Wetten, dass..?"

Wenn der Thomas mit dem Boris...

Mein Leben als Mensch (Teil 82)

Event-Horror

"Der Baader Meinhof Komplex"

Betretenes Schweigen nach RAF-Drama

"Das Wunder von Berlin"

Wessis spielen Ossis im Wende-Drama

Kühn kuckt - die TV-Kolumne

Wahre Schönheit kommt von innen

Kühn kuckt - die TV-Kolumne

Das große Buddeln

"Der geheimnisvolle Schatz von Troja"

Das Schema F

Wellness

Himmel über Köln

24. Münchner Filmfest

Die Suche nach der Heimat

Berlinale-Abschluss

Deutsche Schauspieler triumphieren

Von Carsten Heidböhmer

Goldene Kamera

Hochachtung, Herr Carrell

TV-Programm

Invasion der Mehrteiler

Alexandra Maria Lara

"Die macht natürlich Karriere"

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools