HOME
Markus Majowski im Dschungelcamp

Dschungelcamp 2017

Markus Majowski - der wahre Irre im Busch

Im Dschungelcamp 2017 blühen die Neurosen. Doch wer ist der verrückteste Teilnehmer - die zickige Kader Loth oder doch Hanka Rackwitz? Nein - der wahre Irre im Busch ist Markus Majowski.

Von Carsten Heidböhmer
Dschungelcamp 2017: Markus Majowski
TV-Schnellkritik

Dschungelcamp - Tag 1

Bitte keine fermentierten Bohnen, ich bin trockener Alkoholiker

Dschungelcamp 2017

Dschungelcamp-Kandidaten

Diese Stars fahren 2017 in den Urwald

Gina-Lisa Lohfink und Florian Wess

"Botox-Boy" Florian Wess

Gina-Lisas Gesangspartner geht ins Dschungelcamp

Helmut Berger und Florian Wess

Masturbation vor laufender Kamera

"Botox-Boy" verlässt Helmut Berger

Nino de Angelo

"Promi Big Brother" auf Sat.1

Das unwürdige Spiel mit Nino de Angelo

Von Carsten Heidböhmer
Bauunternehmer Richard Lugner und seine Opernball-Begleitung Elisabetta Canalis

Wiener Opernball

Clooneys Ex schwingt mit Lugner das Tanzbein

Hatte Mühe den frischgewonnenen Titel zu verdauen: Maren Gilzer.

Dschungelcamp-Königin Maren Gilzer

Außer Walter könnt ihr alle gehen

Er selbst war wohl am meisten überrascht: Der zuvor nahezu unbekannte Joey Heindle gewann 2013 das Dschungelcamp

Dschungelcamp 2015

Welches Aschenputtel werden wir diesmal lieben?

Von Carsten Heidböhmer

Die Welt in Listen

Sieben Sternstunden mit Helmut Berger

Boris Becker machte jeden Quatsch mit: Das ehemalige Tennisidol trat sogar mit Fliegenklatschen am Kopf zum Tischfußball gegen Oliver Pocher an.

TV-Kritik zu "Alle auf den Kleinen"

Boris Beckers letztes Match

"Zickenkrieg" in der afrikanischen Savanne: Zwischen den zwölf Teilnehmerinnen bei "Wild Girls" fliegen schon mal die Fetzen. Hier ziehen Sarah Knappik (l.) und Jordan Carver aber an einem Strang und bewältigen eine Herausforderung.

Sommerprogramm von RTL & Co.

Trash? Da schaltet das Publikum lieber ab

Von Carsten Heidböhmer
Der österreichische Schauspieler Helmut Berger - hier noch im ungeglätteten Zustand - würde gerne eine eigene TV-Show moderieren

Nachfolger von Oliver Geissen

Helmut Berger will die "Chart Show" übernehmen

Zu den Dschungelprüfungen sagte Berger in einem Interview: "Pf, ich hätte alles gegessen, wir essen doch auch Austern, ist scheißegal."

Berger will zurück ins Dschungelcamp

Mach's noch einmal, Helmut

Helmut Berger musste sich in Salzburg gegen drei Angreifer verteidigen

Ex-Dschungelcamp-Kandidat

Klo-Attacke auf Helmut Berger

Zepter, Krone und Jacqueline - RTLs neuer Dschungelkönig Joey Heindle und seine Prinzessin

Mit Freundin auf den Dschungelthron

Joey Heindle ist neuer Dschungelkönig

Die Mädchen - wie hier Fiona Erdmann - haben Helmut Berger die Zeit im Dschungel versüßt. Aus dem 68-Jährigen ist ein richtiger Australien-Fan geworden ...

Nach dem Dschungelcamp

Wird Helmut Berger jetzt Australier?

Bye, bye, Bombenleger: Arno Funke wurde aus dem Camp gewählt.

Dschungelcamp 2013, Tag 10

Arno und die Trümmerfrauen

Ein Rekord für die Geschichtsbücher: Georgina Fleur sieht ihrer siebten Dschungelprüfung entgegen.

Dschungelcamp 2013, Tag 7

Dschungel Unchained

Allegra ist am sechsten Tag endlich aus ihrem Dschungelschlaf erwacht.

Dschungelcamp 2013, Tag 6

Allegra zieht in den Intrigantenstadl

Schauspielerin und Ex-Dschungelcamp-Bewohnerin Katy Karrenbauer ist von der diesjährigen Dschungel-Staffel enttäuscht

Dschungelcamp 2013

Katy Karrenbauer langweilt sich

"Ich bin ein Star" 2013

Diese Promis wollen Dschungelkönig werden

Das ist der Neue: Der "dicke Klaus" klönt mit seinem Camp-Kollegen Joey Heindle. Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de.

Nach Helmut Bergers Auszug

Klaus Baumgart ist der neue Dschungel-Kandidat

Patrick Nuo überraschte seine Camp-Kollegen mit einem unerwarteten Eingeständnis. Olivia Jones (r.) hört bei den Themen Sex und Pornos sehr gern zu.

Dschungelcamp 2013, Tag 3

Porno-Patrick packt aus

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools