HOME

Krimiserie

Let's Dance

Einschaltquoten

ZDF-Krimi gewinnt vor RTL-Tanzshow

Berlin - Am Freitagabend zur besten Sendezeit hatte das ZDF mit einem Krimi die Nase vorn. Im Schnitt 4,19 Millionen Menschen verfolgten die Krimiserie «Die Chefin» - das entsprach einem Marktanteil von 17,0 Prozent.

«Kommissar Rex»

Umfrage

Fernseh-Zuschauer trauern «Kommissar Rex» nach

Lukas Ammann feierte 2012 seinen 100. Geburtstag

"Graf Yoster"

Schauspieler Lukas Ammann stirbt mit 104 Jahren

Schauspieler Tom Beck, der bei "Einstein" die Hauptrolle spielt, bei der Verleihung der Goldenen Kamera

Zweite Staffel "Einstein" angekündigt

Tom Beck geht weiter auf Verbrecherjagd

Sherlock Holmes

Neuer "Sherlock"-Trailer

Cumberbatch reist in die Vergangenheit

Blochin

"Blochin - Die Lebenden und die Toten"

Diese Krimiserie ist der Höhepunkt des TV-Jahres

Jürgen Vogel spielt den Polizisten Blochin in der gleichnamigen Krimi-Serie

Neue Krimiserie

"Blochin - Die Lebenden und die Toten"

Amazon Prime Instant Video jetzt mit Offline-Funktion

Filme und Serien

Amazon Prime Instant Video bekommt Offline-Modus

Christoph Fröhlich
Die 1970 erstmals gesendete Krimi-Serie "Tatort" ist die am längsten laufende und beliebteste Krimireihe in Deutschland

Nach dem Aus für Bodensee

Freiburg will neue "Tatort"-Stadt werden

Die Polizisten Jens (Florian Lukas) und Süher (Sophie Dal) befragen die Mutter des Frauenmörders.

Das Fernsehgericht tagt: "Friesland"

Die Schein-Friesen

Kester Schlenz
Nachbarschaftshilfe unter Polizisten: Sofia Helin (l.) aus Schweden und Kim Bodnia (r.) aus Dänemark erimitteln wieder gemeinsam an der Öresundbrücke

Neue Folgen von "Die Brücke"

Öko-Terror an der Öresundbrücke

"Tatort"-Star Sabine Postel

"Ich bin ein Schisser"

Martin Thiele
Sie "Soko"-Ermittler Arthur Bauer (Gerd Silberbauer), Karin Reuter (Sissy Höfferer), Hajo Trautzschke (Andreas Schmidt-Schaller), Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich) und Jan Reuter (Udo Kroschwald, v.l.) arbeiten erstmals gemeinsam an einem großen Fall.

TV-Tipp: "Soko 5113"

Schnitzeljagd durch Deutschland

Carsten Heidböhmer
Schauspielerin Hannelore Hoger will nicht mehr die Bella Block spielen. Sie freut sich auf neue Projekte.

Nach 20 Jahren ist Schluss

Hannelore Hoger schickt "Bella Block" in Rente

Rosen am Tatort: "Ich dachte erst, es handelt sich um einen Verkehrsunfall", sagte der erste Zeuge, der dort eingetroffen war

Verbrechen in den Alpen

Vierfachmord-Zeuge dachte an Krimiserie "CSI Miami"

ARD-Vorabendkrimi

Wolke Hegenbarth in "Alles Klara"

"Law and Order"

Fall Strauss-Kahn als Vorlage für US-Krimiserie?

Claus Theo Gärtner überholt Horst Tappert

Matula ist der Über-Derrick

Ruth Drexel tot

Nun stirbt auch "Der Bulle von Tölz"

Felix Stark und Till Ritter

Der Macho und der Saubermann

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools