HOME
Hindafing

TV-Serie im BR

"Breaking Bad" als Bauerntheater - darum lohnt sich "Hindafing"

Können deutsche Serien mit amerikanischen mithalten? Der Sechsteiler "Hindafing" hat zwar Anklänge an bekannte US-Vorbilder, findet aber einen ganz eigenen Ton. Und besticht mit einem Hauptdarsteller auf Weltniveau.

Carsten Heidböhmer
Schauspieler Maximilian Brückner

Schauspieler im Vaterglück

Ex-"Tatort"-Kommissar Maximilian Brückner freut sich über ersten Nachwuchs

Hindafing

TV-Tipp

«Hindafing»: Ein zarter Hauch von Anarchie

Maximilian Brückner

Familienmensch

Maximilian Brückner ist Vater geworden

Devid Striesow will die "Tatort"-Zuschauer überraschen

Neuer "Tatort"-Kommissar

Striesow will mit Saar-"Tatort" neue Generationen ansprechen

Nicht wer, sondern wo ist der Mörder? Borowski (Axel Milberg, r.) muss sich vielleicht wieder auf die Suche nach Kai Korthals (Lars Eidinger, l.) machen.

"Tatort" mit offenem Ende

Borowski und die gewagte Fortsetzung

Niels Kruse

Tatort "Verschleppt" aus Saarbrücken

Ein verstörendes Finale

Swantje Dake
Bekannt aus der ZDF-Serie "Bella Block": Neu-"Tatort"-Kommissar Devid Striesow

Nach Aus für Deininger/Kappl

Neues "Tatort"-Team fürs Saarland

"Tatort"-Aus für Weber und Brückner

Ermittlerduo ist sauer auf den Sender

Aus für Deiniger und Kappl

Saarland-"Tatort" setzt Ermittler ab

Filmstart "Resturlaub"

Brachialhumor auf Pauschalreise

Filmstart "Resturlaub"

Nummernrevue der Peinlichkeiten

Tatort-Kritik "Heimatfront"

Showdown auf der Kieshalde

Swantje Dake

"Tatort"-Kritik

Jugend ohne Gott

Filmfest München

Jury verweigert Regie-Auszeichnung

"Tatort"-Kritik

Die Rachegöttin vom Weinberg

Steigt in die Grube herab: Kommissar Franz Kappl (Maximilian Brückner, l.), hier mit dem Bergbauopfer Heiner Dietz

"Tatort"-Kritik

Mäuschen in der Grube

Carsten Heidböhmer
Maximilian Brückner: Kino-, Fernseh- und Theaterschauspieler, seit einiger Zeit auch Lokalpolitiker

Maximilian Brückner

Der heimatverbundene Rebell

Carsten Heidböhmer

"Tatort"-Kritik

Eine blonde Sixpack-Putte mit Tuba

Florian Güßgen

Maximilian Brückner

Der jüngste "Tatort"-Kommissar

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools