HOME
Die früheren Manager und Entwickler von VW sind in den USA angeklagt (Symbolbild)

Medienberichte

Weltweite Fahndung nach ehemaligen VW-Managern

VW-Zentrale in Wolfsburg

Bericht: USA lassen weltweit nach früheren VW-Mitarbeitern fahnden

Protest gegen Abschiebungen nach Afghanistan

Medien: Neuer Abschiebeflug nach Afghanistan geplant

Tatort Bilanz

ARD-Krimi

Der Brutalste, der Beliebteste, der Beste - das war die "Tatort"-Saison

Von Carsten Heidböhmer
Im Lkw starben 71 Menschen: 29 Iraker, 21 Afghanen, 15 Syrer, 5 Iraner und ein Mann, der nicht identifiziert werden konnte. 59 Männer, 8 Frauen, 4 Kinder. Drei Familien. Das jüngste Kind war 11 Monate alt. Das Ziel ihrer Fahrt: Deutschland.

Flüchtlinge im Lkw

Die Tragödie der 71 erstickten Geflüchteten hätte vermieden werden können

Finis Germania

"Sachbücher des Monats"

Wieso NDR und "Süddeutsche Zeitung" ein rechtsextremes Buch empfahlen

Von Tim Schulze
Landkreis Vechta

Drei Schwerverletzte

14-Jähriger flieht mit Auto der Eltern vor Polizei - und rast gegen Baum

Pflegeheim-Kette bekommt wohl neuen Investor

Investment

Rendite mit Senioren - warum ein US-Investor Hamburger Pflegeheime kaufen will

Kochschinken

Abgepackter Schinken

Finger weg von Kochschinken aus dem Discounter – was die Hersteller verschweigen

Von Denise Snieguole Wachter
Grünen-Spitzenkandidatin Monika Heinold

Schleswig-Holsteins Grüne erwarten keinen Traumpartner

Die deutsche ESC-Kandidatin Levina
Exklusiv-Interview

ESC-Vorletzte Levina

"Es dauert seine Zeit, das zu verarbeiten"

Von Jens Maier
Alice Weidel

Niederlage für AfD-Politikerin Weidel in Streit um Äußerung in NDR-Satiresendung

Das "City Hostel Berlin" in der nordkoreanischen Botschaft droht zum Zankapfel zu werden

UN-Sanktionen

Hostel in Berliner Nordkorea-Botschaft - das sagen die Betreiber

Von Daniel Wüstenberg

Mineralwasser im Check

Gleiches Wasser, viermal so teuer - so funktioniert der Quellen-Trick

Von Daniel Bakir
Deich in Bremerhaven

Meeresspiegel könnte stärker steigen als prognostiziert

Xavier Naidoo weiter in der Kritik - NDR 2 lehnt Präsentation von Plaza-Festival ab

Song "Marionetten"

Nächster großer Radiosender rückt von Xavier Naidoo ab

City Hostel in Berlin - Devisenquelle für Nordkorea

Sanktionen unterlaufen

Nordkoreas Devisenquelle mitten in Berlin: Regierung will Hostel schließen

Der frühere Ministerpräsident Peter Harry Carstensen (r.) mit seinem möglichen Nachfolger Daniel Günther am Wahlabend

Wahl in Schleswig-Holstein

"Carsten Harry" oder "Peter Harry"? - Twitter-User narrt ARD und Zeitungen

Von Daniel Wüstenberg
"extra 3"-Moderator Christian Ehring

Hat die "Nazi-Schlampe" Recht?

"extra 3" weist Unterlassungsbegehren von AfD-Politikerin Weidel zurück

Die Schweiz soll auch einen Spitzel in der NRW-Finanzverwaltung platziert haben

Schweiz platzierte auch einen Spitzel in NRW-Finanzverwaltung

Mußtmaßlicher Täter bestreitet Anschlag auf BVB-Bus

Mutmaßlicher Attentäter bestreitet Anschlag auf BVB-Bus

Mußtmaßlicher Täter bestreitet Anschlag auf BVB-Bus

Medien: Mutmaßlicher Attentäter bestreitet Anschlag auf BVB-Mannschaft

SPD-Ministerpräsident Torsten Albig (l.) und sein CDU-Herausforderer Daniel Günther vor dem "Schlampen"-Vorwurf

TV-Eklat

"Schlampen"-Vorwurf im Wahlkampf: Skandal oder egal?

Von Daniel Wüstenberg
NDR-Wahlarena mit SPD-Ministerpräsident Torsten Albig, Moderator Andreas Cichowicz und CDU-Herausforderer Daniel Günther

Wahlkampf

Schleswig-Holstein-Wahlkampf: Das ist dran am "Schlampen"-Vorwurf

Von Daniel Wüstenberg

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools