HOME

M. Beisenherz: Sorry, ich bin privat hier

Das war der Gipfel!

Autor Micky Beisenherz würde den nächsten G20-Gipfel am liebsten auf dem abgetrennten Eisberg in der Antarktis abhalten, um dort Trump den Klimawandel leugnen zu sehen. Über ein komisches Wochenende in Hamburg und die Frage nach der Schuld.

Moderatorin Sandra Maischberger versucht noch Wolfgang Bosbach (l.) am Verlassen ihrer Sendung zu hindern

Talkshow verlassen

Das sagen Bosbach, Ditfurth und Maischberger zum Eklat

Hans-Ulrich Jörges sitzt in der Talkrunde von Sandra Maischberger und gestikuliert mit ausgestrecktem rechten Arm

Bosbach-Abgang

Was hinter den Kulissen bei "Maischberger" geschah - Hans-Ulrich Jörges über den Eklat

Von Thomas Krause
Jutta Ditfurth: Wer ist die Frau, die Wolfang Bosbach bezwungen hat?

"Maischberger"-Eklat

Jutta Ditfurth: Die Frau, die Bosbach zur Weißglut trieb

Von Florian Schillat
Wolfgang Bosbach und Eva Herman

Eklats im Fernsehen

Bosbach, Herman und Co: Diese Gäste stürmten aus Talkshows

Von Carsten Heidböhmer
Wolfgang Bosbach

Bosbach platzt in Talkshow der Kragen

Moderatorin Sandra Maischberger konnte CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach nicht mehr in ihrer Talkrunde zum G20-Gipfel halten

Zoff über G20

Eklat bei Maischberger: Bosbach verlässt bei laufender Sendung den Talk

WDR-Doku: Eine Demonstration in Berlin gedenkt der palästinensischen Katastrophe "Nakba" von 1948
Pressestimmen

Kritik am Fernsehabend

WDR zeigt umstrittene Antisemitismus-Doku: "Ach, hätten sie es doch gelassen"

Til Schweiger
TV-Kritik

"Ich stelle mich"

Unsympath Til Schweiger - er kann auch nett, wenn er will

Von Jens Maier
Vera Lengsfeld bei Maischberger

In eigener Sache

Richtigstellung bei Maischberger

Vera Lengsfeld bei Maischberger

In eigener Sache

Die Unwahrheiten der Vera Lengsfeld

Ein Demonstrant trägt ein Schild mit der Aufschrift "Lügenpresse" - bei Maischberger wurde das Thema diskutiert

Menschen bei Maischberger

"Lügenpresse"-Talk: Werden Fakten bewusst verdreht?

Sandra Maischberger: Runde zu Cyber-Grooming

Cyber-Grooming bei "Maischberger"

"Jedes Bild, das eine Mutter von ihrem Nachwuchs postet, ist ein gefundenes Fressen"

Sandra Maischberger
TV-Kritik

"Maischberger"-Talk

Böhmermann in den Knast, Erdogan in die Psychatrie

Von Jens Maier

TV Kritik Maischberger

Von Pädophilen aus der "besseren Gesellschaft"

In Berlin stellt Til Schweiger seine neue Stiftung für benachteiligte Kinder vor.

Til Schweiger stellt Stiftung vor

"Dafür sage ich einfach nur: Chapeau!"

Til Schweiger

Hilfe für Kinder

Til Schweiger stellt seine Stiftung vor

Gegen den Schauspieler Til Schweiger wird nicht ermittelt. Das gab die Staatsanwaltschaft heute bekannt.

Anzeige wegen Volksverhetzung

Staatsanwaltschaft wird nicht gegen Schweiger ermitteln

Til Schweiger platzte im TV-Talk bei Sandra Maischberger der Kragen.

Twitter-Reaktionen

"Schweiger zeigt, wie weit rechts die CSU steht"

"Ich beobachte sie, Herr Generalsekretär, ob Sie mit aller Vehemenz vorgehen", so  Schweiger gegenüber Andreas Scheuer

Flüchtlingstalk bei Maischberger

Til Schweiger: "Sie gehen mir auf den Sack!"

Til Schweiger setzt sich seit längerem für die Belange von Flüchtlingen ein. Auch sonst nimmt er kein Blatt vor den Mund

"Sie gehen mir auf den Sack!"

Til Schweiger rastet bei Maischberger aus

Sandra Maischberger versuchte am Dienstagabend die Ursachen des Flugzeugabsturzes in Frankreich zu ergründen

Maischberger zum Flugzeugabsturz

"Nichts ist schlimmer als die permanenten Fantasien"

Von Carsten Heidböhmer
Der Historiker Arnulf Baring diskutierte mit Sandra Maischberger über das Thema "Zar Wladimir I. - Was will Putin wirklich?"

Maischberger diskutiert über Putin

Krawalltalk führt beinahe zum Eklat

Von Carsten Heidböhmer
In der Talkrunde von Sandra Maischberger erzählte Christa Müller, dass eine Scheidung ohne Rosenkrieg durchaus funktionieren kann - wenn beide an einem Strang ziehen

Christa Müller bei Maischberger

So verlief die Scheidung von Oskar Lafontaine

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools