HOME
Die Kanzlei

Einschaltquoten

«Die Kanzlei» im Ersten legt noch zu

Berlin - Gute Zahlen für die Anwaltsserie im Ersten: Im Schnitt 4,63 Millionen Zuschauer verfolgten ab 20.15 Uhr «Die Kanzlei» mit Sabine Postel und Herbert Knaup. Das war ein Marktanteil von 15,1 Prozent für die zweite Folge der in der Vorwoche gestarteten neuen Staffel. Zum Auftakt waren es noch etwas weniger (4,48 Millionen, 14,4 Prozent).

The Voice of Germany

Siebte Staffel

«The Voice of Germany» setzt auf Bewährtes

Angst - Der Feind in meinem Haus

Einschaltquoten

ZDF-Thriller setzt sich gegen RTL-Bauern durch

Nicht mit uns

TV-Tipp

Nicht mit uns! Der Silikonkissen-Skandal

Tatort: Der rote Schatten

Einschaltquoten

Gut neun Millionen Zuschauer beim «Tatort»

München Mord

Einschaltquoten

Krimi toppt Show

ZDF-Krimiserie "Die Chefin"

TV-Quoten

ZDF mit «Die Chefin» erfolgreich - das Erste klar dahinter

Was geschah am ...

Kalenderblatt 2017: 14. Oktober

Der Bozen-Krimi: In der Falle

Einschaltquoten

Chiara Schoras im Ersten klar vor Chiara Schoras im Zweiten

Verstehen Sie Spaß?

Fernsehshow

«Verstehen Sie Spaß?»: Pranks mit Mario Barth und Anastacia

Mark Forster

Verleihung in Berlin

«GQ» ehrt Mark Forster als Mann des Jahres

Ottfried Fischer

Passau

Ottfried Fischer will in das Haus seiner Kindheit zurück

Tod im Internat, Teil 2

Einschaltquoten

ZDF mit «Tod im Internat» erneut klar vor der Konkurrenz

Die Kanzlei

Einschaltquoten

«Die Kanzlei» dominiert die Primetime

Tod im Internat

Einschaltquoten

ZDF-Krimi «Tod im Internat» vorn

Tatort "Hardcore" - Regisseur Philip Koch

Einschaltquoten

Fußball und der «Tatort» machen das Rennen

ARD-Krimi "Sanft schläft der Tod"

Einschaltquoten

ARD-Thriller setzt sich gegen Samstagabend-Shows durch

Vadder, Kutter, Sohn

Einschaltquoten

ZDF-Krimi «Die Chefin» bei den Quoten vorn

Einschaltquoten

Mehr als neun Millionen beim Deutschland-Spiel

Einschaltquoten

Großes Interesse an «Aktenzeichen XY-Spezial»

Einschaltquoten

Feiertags-«Tagesschau» auf Platz eins

Bluttat in Las Vegas

Einschaltquoten

Großes Interesse an Informationen zur Bluttat in Las Vegas

Tatort: Goldbach

Einschaltquoten

«Schwarzwald-Tatort» startet stark

ZDF

Marktanteile

TV-Monat September: ZDF weiter vorn

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo