HOME
Kein Halligalli: Klaas Heufer-Umlauf macht im TV mit "Ein Mann, eine Wahl" Politik
TV-Kritik

"Ein Mann, eine Wahl"

Drei Pullis hat der Klaas - ja und?

Die klügste Frage von Klaas Heufer-Umlauf war fast schon philosophisch: "Wie soll Deutschland in zehn Jahren aussehen?" Aber so ganz zu Ende gedacht war die Sendung nicht, findet unsere Autorin.

An der Konstablerwache in Frankfurt stehen Menschen und warten auf ihren Bus oder ihre Straßenbahn
+++ Ticker +++

News des Tages

Mitten in Frankfurt: Menschenmenge hindert Retter an Wiederbelebung

Stefan Raab bei der Verleihung des Deutschen Comedypreises

Mieter-Klage

Stefan Raab wegen Mietstreits vor Gericht

Stefan Raab

Klage gegen Stefan Raab

"Schlag den Raab" - diesmal vor Gericht

Das TV-Duell steht in der Kritik - zu wenig Themen, zu viel Kuschelei
Kommentar

Lahmer Wahlkampf

Das muss sich ändern, damit das TV-Duell wieder zum echten Duell wird

Von Dieter Hoß
Die Moderatoren des TV-Duells: Sandra Maischberger, Claus Sturnz, Maybrit Illner und Peter Kloeppel

Fade Fragen

Kein "King of Kotelett" weit und breit: TV-Duell scheiterte auch an den Moderatoren

Kennedy, Merkel, Schröder: Fakten zum TV-Duell

Merkel gegen Schulz

Von Kennedy bis Raab - das müssen Sie über TV-Duelle wissen

Von Jannis Frech
David Hasselhoff

PR-Stunt für Marvel

Mehr Trash geht nicht: David Hasselhoff wird zum viralen Disco-Star

Stefan Raab

"Das Ding des Jahres"

Comeback bei ProSieben: Stefan Raab arbeitet an neuer Show

Der ESC-Star damals und heute

Die Verwandlung von Lena Meyer-Landrut

Lena Meyer-Landrut

"Sing meinen Song"

"Ich war auch nicht sympathisch": Die demütige Lena-Folge

Von Sarah Stendel
Porträt der ehemaligen ESC-Kandidatin Ann-Sophie Dürmeyer

Eurovison Song Contest

Ann-Sophie tröstet Levina - und weiß, was Raab besser machte

Stefan Raab

Eurovision Song Contest 2017

Nach ESC-Debakel: Fans wünschen sich Stefan Raab zurück

Stefan Raab

TV-Moderator

ProSieben spricht mit Stefan Raab über mögliche Projekte

Stefan-Raab-Opfer Lisa Loch (31) hat einen neuen Job

Karrieresprung

Das ist der neue Job von Stefan-Raab-Opfer Lisa Loch

Von Daniel Wüstenberg
Jan Böhmermann findet den Schulz-Hype zum Kotzen

"Neo Magazin Royale"

Jan Böhmermann findet den Schulz-Hype zum Kotzen

Von Carsten Heidböhmer
Lena Meyer-Landrut

ESC-Siegerin

Was Lena Meyer-Landrut von Stefan Raab gelernt hat

Tim Bendzko, Stefan Kretzschmar

Stefan Kretzschmar gegen Tim Bendzko

Das waren die Aufreger bei "Schlag den Star"

Lena in Oslo

Fakten über Lena Meyer-Landrut

Harley Davidson und Bauernhof - das wünschte sich Lena als Kind

Levina Lueen hat den ESC-Vorentscheid gewonnen

Presseschau zum ESC-Vorentscheid

"Es wird auch 2017 keinen Schockmoment aus Deutschland geben"

Sarah Heinrich liegt auf ihrem Bett, zwei Barbie-Puppen neben sich

Prozess gegen Axel G.

Sarah Heinrich - ein Leben lang Opfer

Von Kerstin Herrnkind
Die deutsche Starterin Jamie-Lee Kriewitz beim ESC-Finale 2016 in Stockholm

ESC-Vorentscheid

Diese fünf Kandidaten dürfen aufs Finale in Kiew hoffen

Detlef D! Soost, Thorsten Legat

Detlef D! Soost vs Thorsten Legat

Panne bei "Schlag den Star": Stromausfall sorgt für Spott

Enissa Amani
TV-Kritik

"nissa"

Enissa Amanis neue Show: Ein bisschen "Ladykracher"

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo